News

Microsoft: Touch Pack für Windows 7 als Download

Das Touch Pack enthält Anwendungen und Spiele für Touch-Displays unter Windows 7. Bislang war das Pack nur auf einigen Komplettsystemen vorinstalliert, nun steht es allen Windows 7-Nutzern offen.

23.04.2010, 20:46 Uhr
Microsoft© Microsoft

Im Mai des vergangenen Jahres hatte der US-Softwareriese Microsoft das Touch Pack für sein neues Betriebssystem Windows 7 vorgestellt. Dieses enthält insgesamt sechs Anwendungen, die als Beispiel für die Unterstützung von Multitouch-Displays durch Windows 7 dienen sollen. Außerdem können Anwender mit Hilfe dieser Programme die Bedienung eines berührungsempfindlichen Bildschirms per Fingergesten erlernen. Bislang war das Touch Pack nur für Hardware-Partner erhältlich und auf einigen ausgewählten Komplettsystemen bereits vorinstalliert zu finden. Nun stellt Microsoft die Programmsammlung kostenlos zum Download für alle Windows 7-Nutzer zur Verfügung.

Anwendungen und Spiele für Touch-Displays

Der Download des Windows 7 Touch Pack über das Microsoft Download Center umfasst die knapp 240 Megabyte große Datei touch-pack-web.exe. Enthalten sind die drei Spiele Blackboard, Garden Pond und Rebound. Bei letzterem müssen etwa Bälle mit Hilfe von Gesten in das Tor des Gegners geschossen werden. Außerdem bietet das Touch Pack drei Anwendungen. Der auf Virtual Earth basierende Microsoft Surface Globe zeigt die Erde als 2D- oder 3D-Karte an. Surface Collage erlaubt die Anordnung eigener Fotos als Desktop-Hintergrund. Schließlich bietet Surface Lagoon eine interaktive Wassersimulation als Bildschirmschoner.

Microsoft stellt die Touch-Programme nach eigenen Angaben "aufgrund der großen Nachfrage von Partnern und Kunden" nun allgemein zur Verfügung. Das Touch Pack läuft auf Multi-Touch-fähigen Computern mit den Windows 7-Varianten Home Premium, Professional oder Ultimate.

Vor kurzem hatte Microsoft für Windows Touch Entwickler auch das Microsoft Surface Toolkit für Windows Touch als Beta freigegeben. Das Toolkit ermöglicht die Entwicklung von Anwendungen, die sich über verschiedene Eingabegeräte, unter anderem berührungsempfindliche Displays, bedienen lassen.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang