Ab 22. Oktober

Microsoft: Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 verfügbar

Ab dem 22. Oktober bietet Microsoft in Deutschland sowohl sein neues Surface Laptop 3 als auch das Surface Pro 7 an. Beide Geräte warten mit mehr Leistung und verbesserter Akkulaufzeit auf. Im November folgt das Surface Pro X.

Microsoft Surface Pro 7 (2019)© Microsoft

München - Anfang Oktober hatte Microsoft neue Surface-Laptops und Tablets vorgestellt. Wie der US-Hersteller am Montag mitteilte, sollen das Surface Pro 7 und der Surface Laptop 3 ab dem 22. Oktober 2019 in Deutschland erhältlich sein.

Mehr Leistung und bessere Akkulaufzeit

Die neuen Surface-Geräte sollen eine verbesserte Performance und eine optimierte Akkulaufzeit und Reparaturfähigkeit bieten. Sowohl im Surface Pro 7 als auch im Surface Laptop 3 kommen aktuelle Prozessoren von Intel und AMD zum Einsatz. Gewählt werden könne auch zwischen neuen Farbvarianten. Erstmals gebe es den Surface Laptop 3 auch mit einem größeren 15-Zoll-Display sowie mit Ganzmetall-Gehäuse.

Kunden haben die Wahl zwischen unterschiedlichen Konfigurationen, Privatkunden werden die Surface-Devices mit vorinstalliertem Betriebssystem Windows 10 Home angeboten, Firmenkunden erhalten die Geräte mit Windows 10 Pro.

Surface Pro 7 ab 899 Euro erhältlich

Das 2-in1-Gerät Surface Pro 7 ist mit den neuesten Intel Core Prozessoren der 10. Generation ausgestattet. Mit an Bord sind zudem ein USB-A-Anschluss und erstmals auch ein USB-C-Anschluss sowie eine Schnellladefunktion. Das Surface Pro 7 lasse sich sowohl als Laptop mit andockbarer Tastatur oder als Tablet mit 12,3 Zoll großem Touch-Display verwenden. Zur Wahl stehen Gehäusefarben in Mattschwarz und Platin. Das Surface Pro 7 ist in Deutschland ab einer unverbindlichen Preisempfehlung von 899 Euro erhältlich.

Surface Laptop 3 erstmals auch mit 15-Zoll-Display

Microsoft Surface Laptop 3 Das neue Surface Laptop 3.© Microsoft

Mit dem Surface Laptop 3 bringt Microsoft die dritte Generation seines Surface Laptops nach Deutschland - erstmals auch als 15-Zoll-Variante und einem Gehäuse aus Aluminium. Für Privatkunden sind die 15-Zoll-Geräte zudem erstmals mit AMD-Prozessoren verfügbar. Beim Surface Laptop 3 für Geschäftskunden setzt Microsoft dagegen auf Intel Core Prozessoren der 10. Generation. Das Surface Laptop 3 biete eine entfernbare SSD-Festplatte, einen USB-C und einen USB-A-Anschluss. Überarbeitet worden seien die Dual Fernfeld Mikrofone, außerdem wurde das Trackpad vergrößert. Für private Anwender hält Microsoft das Surface Laptop 3 in Deutschland ab einem Preis von 1.149 Euro bereit, die Variante mit 15 Zoll großem Display wird ab 1.349 Euro erhältlich sein.

Surface Pro X im November verfügbar

Microsoft Surface Pro X Das dünne Surface Pro X.

Rund einen Monat später, am 19. November 2019, erfolgt der Marktstart des Surface Pro X in Deutschland. Es wird laut Microsoft das hierzulande bislang dünnste Surface-Gerät sein. Es soll besonders energieeffizient sein und kann Mobilfunkverbindungen über LTE Advanced nutzen. Der mobile PC besitzt ein 13-Zoll-Display, zwei USB-C-Anschlüsse und eine Schnellladefunktion. Das Surface Pro X ist in der Farbe Mattschwarz ab einem Preis von 1.149 Euro im Microsoft Store vorbestellbar. Als Zubehör werden das eigens für das Surface Pro X entwickelte Signature Keyboard sowie der Surface Slim Pen angeboten.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup