News

Microsoft stellt Windows Phone 8 Update 3 vor - zahlreiche Neuerungen für Windows Phones

Microsoft hat ein weiteres Update für Windows Phone 8 vorgestellt. Dieses bringt unter anderem Unterstützung für Quad-Core-CPUs sowie größere Displays mit höheren Auflösungen.

14.10.2013, 18:55 Uhr
Microsoft© Microsoft

Unter der Bezeichnung "Windows Phone 8 Update 3" hat Microsoft am Montag ein weiteres Aktualisierungspaket für Windows Phone 8 vorgestellt. Das bereits im April als GDR3 publik gewordene Update soll die Plattform vor allem im High-End-Bereich stärken und für das boomende Phablet-Geschäft öffnen. Darüber hinaus werden diverse kleinere Verbesserungen implementiert.

Kleinere Verbesserungen

Zu den wichtigsten Neuerungen zählen die Unterstützung von Qualcomm Quad-Core-CPUs, größeren Bildschirmdiagonalen von 5 oder 6 Zoll sowie Full-HD-Displays. Geräte nach den erweiterten Spezifikationen bieten damit deutlich mehr Ablagefläche auf dem Startscreen, sodass maximal sechs kleine beziehungsweise bis zu drei große Kachelquadrate nebeneinander angeordnet werden können. Ebenfalls neu eingeführt wird ein "Fahrzeugmodus", der wahlweise automatisiert über ein gekoppeltes Bluetooth-Gerät gestartet werden kann – etwa ein Headset. Auch soll das Feature Ablenkungen durch eingehende Nachrichten und Hinweise auf dem Sperrbildschirm minimieren. Wer völlig ungestört bleiben will, hat zudem die Möglichkeit, eingehende SMS oder Gespräche während der Fahrt mit vordefinierten Kurzmitteilungen beantworten zu lassen.

Erweitert hat Microsoft darüber hinaus die Tethering-Kapazitäten. So sind per Bluetooth angebundene Geräte mit Windows 8.1 künftig ohne Passworteingabe oder vorherige manuelle Aktivierung in der Lage, auf die Internetverbindung des Smartphones zuzugreifen. Ebenfalls neu ist eine erweiterte Klingelton-Konfiguration, die eine separate Zuordnung von Signalen für Kontakte, Erinnerungen, SMS-, Instant-, E-Mail- und Voicemail-Mitteilungen erlaubt. Bislang ist dies entweder nicht oder nur recht eingeschränkt möglich. Auch erstmals zu finden sein wird eine neue Option, mit der sich die Rotation des Displays beim Wechsel in Hoch- oder Querformat innerhalb von Apps deaktivieren lässt. Des Weiteren bringt Update 3 Verbesserungen bei Bluetooth-Konnektivität und Speichermanagement sowie die Möglichkeit, geöffnete Anwendungen direkt in der App-Übersicht zu schließen. Während der Ersteinrichtung des Smartphones kann nun außerdem anders als bisher direkt auf ein vorhandenes WLAN-Netzwerk zugegriffen werden - etwa um ein Backup einzuspielen. Für Menschen mit Seh- oder Hörbehinderungen verspricht Microsoft eine Erweiterung entsprechender Hilfen.

Neues Entwickler-Programm gestartet

Wann das Update tatsächlich auf erste Nutzergeräte ausgeliefert wird, ist allerdings noch völlig unklar. Ausschlaggebend dabei sind nun anstehende Testläufe bei Hardware-Herstellern und Mobilfunk-Providern. Erfahrungsgemäß dürften somit noch mehrere Wochen bis Monate ins Land gehen, bevor der weltweite Roll-out beginnt. Womöglich erhalten viele Nutzer das Update sogar erst im kommenden Jahr.

Bereits als Download erhältlich ist Windows Phone 8 Update 3 hingegen im Rahmen eines neuen Developer Preview Programms für registrierte Entwickler. Diese sollen so ab sofort die Möglichkeit erhalten, Apps bereits vor der regulären Veröffentlichung von System-Updates auf ihre Verträglichkeit prüfen und gegebenenfalls anpassen zu können. Für den Zugang wird wahlweise ein Entwickler-Account, ein App Studio Account oder ein für Entwickler freigeschaltetes Windows Phone benötigt. Weitere Informationen sind über das Developer Blog abrufbar.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang