Security

Microsoft: Ruhiger Juli-Patchday mit vier Updates

Der nächste Microsoft-Patchday steht am 12. Juli an. Der US-Konzern hält im Juli vier Updates für verschiedene Windows-Versionen sowie für Microsoft Visio bereit. Ein Update behebt eine kritische Sicherheitslücke bei Windows Vista und Windows 7. Insgesamt 22 Schwachstellen werden gefixt.

07.07.2011, 21:59 Uhr
Microsoft© Microsoft

In den vergangenen Monaten hatten die Microsoft-Entwickler viel Arbeit: Die sogenannten Patchdays fielen besonders üppig aus. Der US-Konzern stellt jeweils am zweiten Dienstag eines Monats gebündelte Sicherheitsupdates für seine Software bereit. Der Juni-Patchday kam mit 16 Updates daher. Im April hatte Microsoft den bislang größten Patchday seiner Geschichte durchgeführt. Der Juli fällt dagegen auf den ersten Blick eher ruhiger aus. Für die Flickarbeiten am 12. Juli gab Microsoft am Donnerstag per Vorankündigung lediglich vier "Security Bulletins" bekannt.

Kritische Windows-Sicherheitslücke

Am kommenden Dienstag sollen mit den vier Updates aber insgesamt 22 Schwachstellen geschlossen werden. Trotz der geringen Zahl an Updates ist die Anzahl der Flicken für die diverse Software eine der höchsten in diesem Jahr. Nur eines der Updates stuft der Softwarekonzern als kritisch ein, die anderen bewertet das Unternehmen immerhin noch als wichtig. Es drohen die Ausführung von schadhaftem Code (Remote Code Execution) und Fehler bei der Rechtevergabe.

Das kritische Sicherheitsproblem betrifft die Betriebssysteme Windows Vista sowie Windows 7. Zwei der weiteren Sicherheitsbulletins erfordern auch ein Update von Microsoft XP, Windows Server 2003 sowie Windows Server 2008. Ein wichtiges Update widmet sich zudem Microsoft Visio 2003 Service Pack 3. Details zu den betroffenen Softwareversionen listet Microsoft in seiner Patchday-Vorankündigung auf.

Patchday am 12. Juli

Eine schnellstmögliche Aktualisierung der jeweiligen Software ist jedem Anwender zu empfehlen. Wer die automatische Update Funktion von Windows aktiviert hat, muss nicht selbst tätig werden. Die Updates werden in der kommenden Woche selbständig heruntergeladen und installiert.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang