News

Microsoft prüft offenbar kostenloses Windows 8.1

Microsoft experimentiert derzeit laut dem US-Technikblog "The Verge" angeblich an einem kostenlosen oder zumindest sehr günstigen "Windows 8.1 mit Bing" als Upgrade für Nutzer von Windows 7.

28.02.2014, 20:38 Uhr
Microsoft© Microsoft

Microsoft erwägt derzeit offenbar, komplett kostenlose oder zumindest sehr günstige Versionen von Windows 8.1 anzubieten. Das berichtet der US-Technikblog "The Verge". Mit der speziellen Version "Windows 8.1 mit Bing" wolle der US-Konzern die Zahl der Nutzer seines Betriebssystems erhöhen.

"Windows 8.1 mit Bing" als Gratis-Upgrade?

Die Gratis- oder Spar-Version werde mit wichtigen Microsoft-Apps und -Diensten gebündelt und soll Nutzern von Windows 7 als Upgrade angeboten werden. Außerdem könnten PC-Hersteller das spezielle Upgrade auf günstigen Geräten unter 250 US-Dollar einsetzen. Überlegt werde bei Microsoft zudem auch, für Gerätehersteller günstige oder kostenlose Versionen von Windows Phone auf den Markt zu bringen.

Laut dem Bericht soll es sich bei "Windows 8.1 mit Bing" zunächst nur um ein experimentelles Projekt handeln. Unklar sei, wie engagiert Microsoft diese Pläne verfolge. Dennoch setzt das Unternehmen aus Richmond derzeit alles daran, um die Cloud-Dienste und Apps zu pushen und letztlich auch Geld mit ihnen zu verdienen. Bing solle dabei als die zentrale Plattform fungieren, über die sich die Dienste zukünftig monetarisieren lassen.

Update 1 zu Windows 8.1 erscheint am 11. März

Zunächst steht allerdings erst einmal das Ende Januar angekündigte Update 1 für Windows 8.1 an, dass am 11. März veröffentlicht werden soll. Dabei wird es jedoch nur um kleinere Verbesserungen gehen. Die Installation soll weniger Speicherplatz benötigen, zudem benötige das Betriebssystem nach dem Update weniger Arbeitsspeicher bei der Nutzung.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang