Computersicherheit

Microsoft-Patchday schließt neun Sicherheitslücken - Update für Adobe Acrobat

Das Jahr beginnt Microsoft mit dem Schließen von neun Windows-Schwachstellen. Auch die Acrobat-Familie von Adobe bekommt diverse Updates spendiert.

Marcel Petritz, 13.01.2016, 12:35 Uhr (Quelle: DPA)
SicherheitslückeSowohl Microsoft als auch Adobe haben Sicherheitslücken in ihren Programmen geschlossen.© maxkabakov / Fotolia.com

Berlin - Microsoft hat an seinem ersten Patchday im neuen Jahr neun Sicherheitsupdates veröffentlicht. Gestopft werden damit unter anderem Sicherheitslücken in den Windows-Betriebssystemen, in Office oder auch den Microsoft-Browsern. Darunter befinden sich den Angaben zufolge sechs als kritisch eingestufte Softwarefehler. Die meisten Rechner laden die Microsoft-Updates automatisch herunter. Sollten automatische Updates deaktiviert sein, können Nutzer die Update-Funktion etwa über die Systemsteuerung öffnen und die Aktualisierungen dann manuell installieren.

Update für PDF-Reader, Flash bleibt diesmal verschont

Von Adobe gibt es im Januar einmal keine Flash-Updates, allerdings behebt der Hersteller Sicherheitslücken in diversen PDF-Programmen seiner Acrobat-Familie.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang