Office-Paket

Microsoft "Office 2016" für Windows-PCs verfügbar - Details zu Preisen und neuen Features

Das neue "Office 2016 für Windows" steht ab sofort allen "Office 365"-Abonnenten zur Verfügung, ab dem 23. September wird Office 2016 zudem sowohl für Windows als auch Mac OS X als Einzellizenz im Handel erhältlich sein. Wir geben einen Überblick über die Versionen und die neuen Funktionen des Office-Paketes.

Microsoft OfficeOffice 2016 für Windows ist ab dem 23. September im Handel verfügbar, online können "Office 365"-Abonnenten schon jetzt das neue Office-Paket herunterladen.© Microsoft

Unterschleißheim - Wie am Montag angekündigt, steht das neue Office-Paket "Office 2016 für Windows " ab sofort allen "Office 365"-Abonnenten online zum Download zur Verfügung. "Office 2016" ist laut Microsoft eng mit Windows 10 verbunden. Bereits seit dem 9. Juli konnten sich "Office 365"-Abonnenten mit Mac-Betriebssystem die neue Office-Version herunterladen. Ab Mittwoch, 23. September, wird zudem sowohl die Einzelplatzlizenz für Windows als auch für Mac im Handel erhältlich sein. Office 2016 lässt sich somit ab dieser Woche auf Desktop-Rechnern und auf mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets einsetzen. Wir geben einen kompakten Überblick über die neuen Features und die Preise der diversen Versionen.

"Office 2016"-Einzellizenz ab einmalig 149 Euro - "Office 365"-Abo ab 69 Euro im Jahr

Die Desktop-Version von "Office 2016" kommt mit den Anwendungen Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote, Access und Publisher daher. Abonnenten von "Office 365" profitieren darüber hinaus zusätzlich von weiteren Diensten wie OneDrive, Skype for Business, Yammer, Delve sowie Funktionen für Mobile Device Management und Data Loss Prevention (DLP). Verfügbar sind jetzt auch die neuen Desktop-Versionen Project 2016 und Visio 2016.

Die Preise für die aktuelle Office-Suite starten bei 149 Euro für die Einzellizenz von "Office Home & Student 2016". Mit 279 Euro schlägt die Einzellizenz von "Office Home & Business 2016" zu Buche. Wer immer auf dem aktuellen Stand sein möchte und Office per Abonnement beziehen möchte, kann zu "Office 365" greifen. Für einen Anwender fallen bei Wahl von "Office 365 Personal" 69 Euro pro Jahr an. Entscheiden sich Kunden für "Office 365 Home" zum Preis von 99 Euro jährlich, so können bis zu fünf Anwender das neueste Office-Paket nutzen.

Verbesserte Teamarbeit

Was bietet das neue "Office 2016" an neuen Features? Microsoft verweist hier unter anderem auf das erleichterte Teilen und Bearbeiten von Dokumenten mit Kollegen und Freunden. Direkt aus Word, PowerPoint, OneNote & Co lassen sich Dokumente, die auf OneDrive, OneDrive for Business oder in SharePoint Online gespeichert sind, mit anderen teilen und in Echtzeit gemeinsam bearbeiten. Die Office-Anwendung muss dafür nicht mehr verlassen werden. Mit einem Mausklick sollen sich in Outlook nun die zuletzt genutzten Dokumente anfügen lassen. Der Versand großer Dokumente lässt sich zudem künftig vermeiden: Cloud-basierte Dokumente werden nur noch als Links verschickt.

Stärkere Integration von Skype for Business in "Office 2016" - intelligente Assistenten

Skype for Business wurde von Microsoft zudem noch tiefer in das neue "Office 2016 für Windows" eingebunden. Dank Skype-Integration lassen sich Sprachnachrichten, Videos und Bildschirmfotos austauschen. Die Microsoft-Entwickler haben das Office-Programm zudem mit neuen smarten Assistenten ausgestattet. "TellMe" erlaubt die Eingabe der gewünschten Aufgabe und das entsprechende Menü soll sich öffnen. Direkt im Dokument lassen sich per intelligenter Recherche mit Bing, Wikipedia oder dem Oxford Dictionary kontextbezogene Informationen etwa für Referate zusammenstellen.

Enge Verzahnung von Office 2016 mit Windows 10 - "Cortana" hilft bei der Suche nach Dokumenten

Excel-Nutzer finden in Office 2016 für Windows neue Diagrammtypen, die optimiert sind für die Anzeige von Finanz- und hierarchisch organisierten Daten. Das neue "Prognoseblatt" ermöglicht auf einen Klick Vorhersagen auf der Basis historischer Daten.

Die enge Verzahnung von Office 2016 und Windows 10 wird mit "Windows Hello" deutlich. Die Funktion erlaubt die zeitgleiche Anmeldung an dem eigenen "Windows 10"-PC und bei Office. Die in Windows 10 integrierte digitale Sprachassistentin "Cortana" hilft bei der Suche nach Dokumenten oder der Organisation von Terminen.

Auch die Sicherheit wurde verbessert. Kunden, die "Office 2016" im Rahmen eines "Office 365"-Abonnements nutzen, sind beispielsweise in Word, Excel, PowerPoint und Outlook durch die Data Loss Prevention (DLP) vor dem unbeabsichtigten oder unerlaubten Weiterleiten sensibler Firmendaten geschützt.

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup