News

Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys

Nach langem hin und her steht nun fest, dass doch weiterhin Handys unter dem Markennamen Nokia verkauft werden - allerdings nur noch im Niedrigpreissegment.

24.10.2014, 15:46 Uhr (Quelle: DPA)
Microsoft© Microsoft

Kürzlich hieß es noch, dass Microsoft den Markennamen Nokia nicht mehr verwenden will und stattdessen auf seine Lumia-Reihe setzt, nun gibt es neue Informationen: Die Marke Nokia bleibt erhalten, Microsoft wird den traditionsreichen Markennamen aber künftig nur noch für günstige Handys nutzen.

Entwicklung verschlafen

Die Lumia-Smartphones sollen dagegen unter dem Namen "Microsoft Lumia" verkauft werden, wie es in einem Blogeintrag am Freitag hieß. Die Änderung war nach Medienberichten bereits erwartet worden. Nokia war lange Zeit ein europäisches Paradeunternehmen und der unangefochtene Marktführer im Handy-Geschäft.

Nach dem Start von Apples iPhone und des Google-Betriebssystems Android verpassten die Finnen jedoch den Anschluss im Smartphone-Geschäft. Im vergangenen Frühjahr hatte Microsoft Nokias Handy-Geschäft übernommen. Der Deal war insgesamt gut fünf Milliarden Euro schwer.

(Marcel Petritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang