News

Microsoft: Neue Server-Software kommt im Februar

Am 27. Februar will Microsoft das lang ersehnte Betriebssystem Windows Server 2008 veröffentlichen. Zeitgleich sollen auch neue Programmversionen von Visual Studio und SQL Server erscheinen.

15.07.2007, 16:01 Uhr
Microsoft© Microsoft

Der Softwareriese Microsoft bringt im Frühjahr gleich mehrere Software-Produkte auf den Markt. Windows Server 2008, Visual Studio 2008 und SQL Server 2008 sollen am 27. Februar kommenden Jahres präsentiert werden. Damit bestätigte der Software-Riese nun offiziell, dass der ursprünglich geplante Termin für eine Markteinführung in diesem Jahr nicht mehr zu halten ist.
Neue Funktionen
Das Datum nannte Kevin Turner am vergangenen Dienstag auf der Microsoft Worldwide Partner Conference in Denver. Microsoft führte Windows Server 2008 lange Zeit unter dem Codenamen Longhorn, derzeit befindet sich die Software im Beta-Stadium. Sie wurde im Funktionsumfang deutlich erweitert. Neben einer Network Access Protection (NAP), einem Read-Only Domain-Controller sowie einer automatisch aktivierten Windows Firewall ist eine mehrfache Ausfallsicherung vorgesehen. Zusätzlich soll die Bedienung deutlich einfacher werden. Windows Server 2008 soll zudem das letzte 32-Bit-Betriebssystem für Server sein.
Auch die Entwicklungsumgebung Visual Studio und das Datenbankprogramm SQL Server stehen im kommenden Frühjahr komplett in einer neuen Versionen zur Verfügung. Damit werden Windows Server 2003, Visual Studio 2005 und SQL Server 2005 abgelöst.

(Stefan Hagedorn)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang