News

Microsoft: Neue Konkurrenz für Blackberry

Voraussichtlich ab März können Vodafone-Kunden den neuen Dienst "Windows Mobile E-Mail" nutzen können, der auf allen Windows Mobile-Endgeräten nutzbar ist.

13.02.2006, 15:07 Uhr
Microsoft© Microsoft

Geschäftskunden, die bei Vodafone unter Vertrag stehen, können sich auf einen neuen E-Mail-Push-Dienst freuen. Bisher war Blackberry in aller Munde, wenn es darum ging, E-Mails direkt auf das Handydisplay zu übertragen, jetzt setzt der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft zum Gegenschlag an. Vodafone und Microsoft kündigten heute auf dem 3GSM World Congress einen Dienst namens "Windows Mobile E-Mail" für den europäischen Markt an. Die Lösung basiert auf Windows Mobile 5.0 und umfasst auch das Messaging and Security Feature Pack, das neue Sicherheitsdienste beinhaltet.
Bald nutzbar
Ab März 2006 wird Vodafone eine Serie von Windows Mobile 5.0-basierten Geräten mit Direct Push Technologie in sein Produktportfolio in Deutschland, Frankreich und Großbritannien mit aufnehmen. Im Laufe des Jahres wird das Angebot in weiteren Ländern für Geschäftskunden verfügbar sein, kündigte der Mobilfunkkonzern heute an. odafone Deutschland wird die Microsoft „Windows Mobile E-Mail“ Lösung mit seinen Windows Mobile 5.0-basierten Geräten für Großunternehmen sowie für kleine und mittelständische Firmen anbieten.
Mit Windows Mobile E-Mail von Vodafone profitiert der Nutzer unterwegs von den Vorzügen der Direct Push Technologie. Das mobile Endgerät punktet dabei mit einer Benutzeroberfläche, mit der jeder Office-Anwender vertraut ist. Die Synchronisierung von E-Mails oder Aufgaben erfolgt direkt von Microsoft Outlook. Zusätzlich können mit Excel Mobile und Word Mobile Attachments geöffnet, bearbeitet und versendet werden.
Wer am PC mit E-Mail arbeitet und eine gewissen Erfahrung mit Windows Mobile-basierten Geräten von Vodafone hat, beherrscht die Geräte zügig, was auch bedeutet, dass im Unternehmen die Vorteile sehr schnell umgesetzt werden können, heißt es seitens Vodafone.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang