News

Microsoft mit neuem Update-Portal

Das "Windows Update" heißt jetzt "Microsoft Update" und soll nicht nur Windows auf dem neuesten Stand halten.

09.06.2005, 14:02 Uhr
Microsoft© Microsoft

Microsoft hat das bisherige "Windows Update" zum Einspielen von Patches und Updates in "Microsoft Update" umbenannt. Aber nicht nur der Name wurde geändert. Stattdessen soll das neue Update-Portal zur zentralen Anlaufstelle für Aktualisierungen von Microsoft-Produkten werden.
Umfangreicher
So sollen nicht nur Updates für das Windows-Betriebssystem, sondern auch für andere Produkte, wie zum Beispiel das Office-Paket oder den SQL-Server, angeboten werden. Auch an der Geschwindigkeit will Microsoft drehen. Mit der neuen Webseite sind benötigte Patches schneller zu erkennen, der Updateprozeß soll so insgesamt schneller laufen. Äußerlich unterscheidet sich die Seite kaum vom Vorgänger, der Endnutzer wird also kaum etwas von der Umstellung merken.
Updates für Großkunden
Für Unternehmen gibt es ab jetzt die "Windows Server Update Services", wo Geschäftskunden alle benötigten Dateien finden, um diese einfacher auf den Firmen-Rechnern verteilen zu können.

(Christopher Bach)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang