Handysoftware

Microsoft lockt App-Entwickler mit einer Million Dollar

Microsoft hat eine Million Dollar ausgeschrieben, um die beiden App-Stores für Windows 8 und Windows Phone mit neuen Programmen zu füllen. Für jede neue Anwendung erhält der Entwickler 100 Dollar in Form von Visa-Guthaben.

20.03.2013, 16:46 Uhr
Microsoft© Microsoft

Ein schönes Betriebssystem allein reicht nicht, die Kunden sind erst zufrieden, wenn sie auch alles damit erledigen können, was sie wollen. Microsoft hat nun eine Million Dollar ausgeschrieben, um die beiden App-Stores für Windows 8 und Windows Phone mit neuen Programmen zu füllen. Für jede neue Anwendung erhält der Entwickler 100 Dollar in Form von Visa-Guthaben.

Maximal 2.000 Dollar pro Entwickler

Den finanziellen Anreiz hat Microsoft allerdings an einige Bedingungen geknüpft. Teilnahmeberechtigt sind lediglich Einwohner der USA, die älter als 18 Jahre sind. Die Entwickler dürfen es sich auch nicht zu leicht machen: Die Anwendung darf nicht einfach nur eine Website öffnen oder die Funktionen einer schon veröffentlichen App kopieren.

Die Marketing-Kampagne wurde am 8. März gestartet, sie gilt für alle Anwendungen, die bis zum 30. Juni 2013 für die Veröffentlichung im Windows Store oder im Windows Phone Store eingereicht werden. Die Entwickler können bis zu 2.000 Dollar verdienen, wenn sie für jeden Store zehn Apps einreichen. Microsoft hat die Gesamtsumme aber bei 1.000.000 Dollar gedeckelt, sodass nur die Entwickler der ersten 10.000 Apps den Cash-Preis erhalten.

Quantität statt Qualität

Die Auslobung solcher Preisgelder ist nicht unüblich, auch Blackberry lockt Entwickler auf diese Weise mit jeder neuen Version seines App-Stores. Der ehemalige Microsoft-Manager Charlie Kindel hat dieses Vorgehen bereits im Herbst 2012 als schlechte Strategie bezeichnet, er hält es sogar für einen Akt der Verzweiflung. In der Tat führen solche Aktionen zu mehr Quantität im App-Store, aber nicht unbedingt zu mehr Qualität.

Mit der Gleichbehandlung der beiden App-Stores für Windows 8 und Windows Phone zeigt Microsoft ein weiteres Mal, dass beide Betriebssystem näher zusammen gebracht werden sollen, obwohl die Voraussetzungen für die App-Entwicklung andere sind.

Durch seine hohe Verbreitung ist Windows für Laptops und Desktop-Rechner immer attraktiv, während Windows Phone hinter den populären Smartphone-Betriebssystemen Android und iOS weit abgeschlagen liegt. Hier buhlt Microsoft mit der restlichen Konkurrenz lediglich um Platz drei. Viele Entwickler mobiler Apps werden deshalb gleich in HTML5 entwickeln und die Anwendungen als Webapps im Browser laufen lassen.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang