News

Microsoft: Facebook & Co sind größte Zeitfresser

Geahnt haben wir es schon immer, jetzt will Redmond es beweisen: Einer Grafik von Microsoft Advertising zufolge verbringen wir unsere Freizeit anders, als wir es vielleicht meinen.

24.06.2014, 16:16 Uhr
Facebook © Facebook

Ständig das Gefühl, für nichts Zeit zu haben und all die Dinge, die andere tun, zu verpassen? Dann hilft ein Zeit-Tagebuch, das die Online-Freizeitbeschäftigung minutiös auflistet. Das Ergebnis könnte überraschen.

Computerspiele weniger dominant

Es sind nicht die Computerspiele und die Unterhaltungselektronik, sondern die sozialen Netzwerke, die sich wie Efeu an alten Bäumen in unsere Feierabende eingenistet haben und uns von anderen Dingen abhalten. Jedenfalls ist dies das Ergebnis einer Grafik, die Microsoft Advertising auf Twitter veröffentlicht hat - natürlich formvollendet im Kachel-Design.

Allerdings wird hierbei weder nach Alter noch nach Geschlecht unterschieden – das dürfte das Ergebnis sonst durchaus verändern. Auch die Informationsquelle bleibt im Dunkeln. Wurden Anwender befragt oder lediglich Cookies ausgewertet? Gehen wir aber davon aus, dass die Werte zuverlässig ermittelt wurden, erkennen wir schnell: Social Media kassiert die größte Kachel, gefolgt von Portalen und Unterhaltung.

Die Grafik deutet aber auch an, dass sich Kommunikation in unserer Gesellschaft generell verändert hat. So hat E-Mail Zeit an Social Media verloren – der schnelle Facebook-Messenger ist einfach spontaner und kurzfristiger als der behäbigere elektronische Brief. Das Jugendliche die Chats von Facebook und Whatsapp auch dem Telefon vorziehen, ist schließlich ebenfalls kein Geheimnis mehr.

Manche Nutzer werden den breiten Sektor der Erwachsenen-Unterhaltung wie Youporn und Co vermissen. Microsoft Advertisement gibt auf eine Twitter-Anfrage bereitwillig Auskunft: "Schlüpfriges" ist in den Bereich "Unterhaltung" eingeflossen. Was wohl den großen Anteil dieses Sektors an der Kachel-Grafik erklärt.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang