News

Microsoft erweitert Hostingofferte

Seit dem 1. April kann der Riese aus Redmond auch EHS. Das steht für Exchange Hosted Services und ist ein Angebot der kürzlich übernommenen FrontBridge Technologies.

10.04.2006, 11:17 Uhr
Microsoft© Microsoft

Seit einigen Tagen bietet Microsoft seinen Kunden Exchange Hosted Services (EHS) an. Möglich macht es ein Zukauf: FrontBridge Technologies, die sich dafür verantwortlich zeichnen, gehören nun zum Konzern aus Redmond.
Unterstützung im alltäglichen Mailbetrieb
Die von MS nun angebotenen Exchange Hosted Services bestehen aus vier verschiedenen Dienstleistungen: Hosted Filtering, Hosted Archive, Hosted Continuity und Hosted Encryption. Damit werden die Kunden unterstützt, ihre Messagingumgebung sicher und hoch verfügbar zu betreiben. Die ersten Details stellte MS kürzlich der Öffentlichkeit vor.
Mit dem Hosted Services sollen sich langfristige und kapitalintensive Investitionen vermeiden lassen. EHS operieren über das Internet und beanspruchen so keine weitere Hard- oder Software. Die Verfügbarkeit von E-Mail sowie ihre Sicherheit und ihr Schutz gegen Viren und Malware soll so für die Unternehmenskunden sichergestellt sein.

(Stephan Humer)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang