News

Microsoft-Apps für Nokias Belle-Smartphones

Nokia spendiert der neuen Symbian Version Belle ab dem Ende des vierten Quartals 2011 per Updates erweiterte Business-Funktionalitäten mit Microsoft Apps. Zudem sollen Microsoft Word, Excel und Powerpoint im ersten Halbjahr 2012 als native Anwendungen für Symbian Belle Smartphones zur Verfügung stehen.

09.09.2011, 12:17 Uhr
Microsoft© Microsoft

Für die Ende August von Nokia vorgestellte neue Symbian-Version Belle soll es noch in diesem Jahr neue Updates geben, die das mobile Betriebssystem um Produktivitäts-Apps von Microsoft erweitern. Das kündigte Nokia am Donnerstagabend an.

Symbian Belle Smartphones als mobile Büros

"So wie Symbian Belle die Möglichkeiten täglicher, sozialer Interaktion erweitert, wollten wir auch jene Möglichkeiten erweitern, das persönliche Arbeitsleben noch individueller zu gestalten", sagt Nokia-Manager Purnima Kochikar. Mit den ab Ende des vierten Quartals dieses Jahres erhältlichen kostenlosen Updates sollen sich die Symbian Belle Smartphones in mobile Büros verwandeln. Die unter dem Namen Microsoft Apps erhältlichen Belle-Aktualisierungen erweitern die schon vorhandenen Sicherheits- und Business-Funktionen des mobilen Betriebssystems noch einmal erheblich.

Von den Updates können sowohl Nutzer der ersten Symbian Belle Smartphones wie das Nokia 600, 700 und 701 als auch bestehende Nokia Businesskunden profitieren, die auf Symbian Belle upgraden. Zudem sind sie für die Modelle Nokia N8, C7, C6-01, E7, E6, X7 und Nokia Oro erhältlich.

2012: Weiteres Update bringt Microsoft Word, Excel und Powerpoint als native Anwendungen

Die als Software-Updates over-the-air oder per PC-Download erhältlichen Produktiväts-Tools beinhalten Anwendungen wie Microsoft Lync 2010 Mobile, Microsoft OneNote, Microsoft PowerPoint Broadcast und Microsoft Document Connection mit dem sich Microsoft SharePoint Access nutzen lässt. Ein weiteres Update im ersten Halbjahr des kommenden Jahres soll zudem erstmals Microsoft Word, Excel und Powerpoint als Nativ-Programme außerhalb der Windows-Plattform bereitstellen.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang