Kommunikation

Messenger-Apps werden zum Telefonieren immer beliebter

Immer mehr Smartphone-Besitzer nutzen Messenger-Apps wie Signal, Threema oder Whatsapp zum Telefonieren. Dies ergab eine Umfrage des Branchenverbands Bitkom.

Marcel Petritz, 09.08.2018, 10:08 Uhr (Quelle: DPA)
Handy© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Berlin - Manche Dinge kann man im Chat nicht gut sagen, da muss ein Anruf her. Jeder zweite Nutzer von Messenger-Apps wie Signal, Threema oder Whatsapp (51 Prozent) nutzt dafür laut einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom gleich die Telefoniefunktion der Chat-App. Je jünger Nutzer dabei sind, umso eher bleiben sie innerhalb ihrer App. Acht von zehn unter 20-Jährigen (78 Prozent) schreiben und sprechen über die App, bei den Nutzern über 65 Jahren sind es 43 Prozent. An der Umfrage nahmen 12.12 Menschen ab 14 Jahren teil.

Telefongespräche werden verschlüsselt

Beim Telefonieren über Messenger-Apps werden die Gespräche als Datenpakete über das Internet verschickt und belasten damit das monatlich gebuchte Datenvolumen - sofern man sich nicht in einem WLAN-Netzwerk befindet. Anbieter wie Whatsapp, Threema, Wire oder Signal übertragen die Telefongespräche verschlüsselt.

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang