Reaktion

Merkel: Müssen mit Cyber-Angriffen leben lernen

Angela Merkel hat sich zum Cyber-Angriff auf die Telekom-Router geäußert. Der Kanzlerin zufolge gehören solche Attacken zum Alltag und wir müssen lernen, mit ihnen umzugehen. Bisher ist unklar, wer für den Angriff verantwortlich ist.

Melanie Zecher, 29.11.2016, 16:07 Uhr (Quelle: DPA)
Technologie© Sergey Nivens / Fotolia.com

Berlin – Deutschland muss sich nach Einschätzung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Zukunft auf weitere Hacker-Attacken einstellen. "Solche Cyber-Angriffe (...) gehören heute zum Alltag, und wir müssen lernen, damit umzugehen", sagte Merkel am Dienstag in Berlin. "Man darf sich davon auch nicht irritieren lassen", mahnte die Kanzlerin. "Man muss nur wissen, dass es so etwas gibt, und lernen, damit zu leben."

Zeitweise bis zu 900.000 Router ausgefallen

Im Netz der Telekom waren zeitweise bis zu 900.000 Anschlüsse lahmgelegt worden - offenbar durch einen weltweiten Hacker-Angriff. Bislang ist unklar, wer für die Attacke verantwortlich ist. Merkel versicherte, das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) werde alles für eine Aufklärung des Angriffs tun. Sie räumte allerdings auch ein: "Das ist naturgemäß nicht einfach."

De Maizière: Gut, dass nicht noch Schlimmeres passiert ist

"Sie können ja sagen, dass es schlimm war, dass 900.000 Router ausgefallen sind. Sie können aber auch sagen: Es ist gut, dass nicht noch Schlimmeres passiert ist," sagte Innenminister Thomas de Maizière am Dienstag in Saarbrücken vor Journalisten.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang