Handys

Meizu MX3: Ausgestattet wie das Samsung Galaxy S4, aber 30 Prozent günstiger

Der 5,1 Zoll große Bildschirm des Meizu MX3 zeigt die ungewöhnliche Auflösung von 1.800 x 1.080 Pixeln an. Innen finden sich der Samsung-Prozessor Exynos Octa 5, der auch im Samsung Galaxy S4 steckt, 2 Gigabyte RAM und je nach Modell 16, 32, 64 oder 128 Gigabyte Speicherplatz.

21.01.2014, 14:26 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Smartphones aus China sind mit dem Geruch des Billiganbieters behaftet. Meizu möchte dagegen angehen und hat mit dem Meizu MX3 ein Modell geschaffen, das es technisch mit dem Samsung Galaxy S4 aufnehmen kann, aber erheblich günstiger sein soll. "Tech in Asia" berichtet, dass das MX3 jetzt auch nach Nordamerika und nach Europa kommen soll.

Teile von Samsung und von Sony

Der 5,1 Zoll große Bildschirm des Meizu MX3 zeigt die ungewöhnliche Auflösung von 1.800 x 1.080 Pixeln an. Innen finden sich der Samsung-Prozessor Exynos Octa 5, der auch im Samsung Galaxy S4 steckt, 2 Gigabyte RAM und je nach Modell 16, 32, 64 oder 128 Gigabyte Speicherplatz. Das Betriebssystem Android 4.2.2 wird um die eigene Oberfläche Flyme 3.0 ergänzt.

Der Internetzugang erfolgt in der Regel über HSPA+, zuhause auch über WLAN in den Frequenzbereichen um 2,4 oder 5 Gigahertz. Im Nahbereich wird über Bluetooth 4.0 gefunkt. NFC steht nur in den Modellen ab 32 Gigabyte Speicher zur Verfügung. Zur weiteren Ausstattung gehören GPS, Glonass, eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite von Sony, eine Zweitkamera vorne mit zwei Megapixeln sowie ein 2.400-mAh-Akku.

Das Meizu MX3 soll in Europa erscheinen, bevor es im dritten Quartal in den USA in den Handel kommt. Zumindest dort soll es 30 Prozent günstiger angeboten werden als ein vergleichbares Modell von Samsung. Weitere Informationen zur Verfügbarkeit in Europa sollen im nächsten Monat bekannt gegeben werden.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang