News

Meeting-Flat: Telekom holt Teams an einen Tisch

Eine Konferenz-Flatrate soll Teamkollegen weltweit via Browser an einen Konferenztisch holen. Die Deutsche Telekom bietet dazu eine Flatrate an.

10.04.2009, 15:31 Uhr
Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG

Kosten sparen und Arbeitszeit verkürzen – das verspricht die Deutsche Telekom den Nutzern der Web-Konferenz Flatrate. Bis zu zehn Mitarbeiter arbeiten in einem virtuellen Team zusammen, sehen ihr Gegenüber und arbeiten an einem gemeinsamen Bildschirm. Bezahlen muss nur dem Moderator, die Teilnahme der Konferenzgäste ist kostenlos.
Keine Installation und Wartung
Die browserbasierte Lösung spare aufwändige Installations- und Wartungskosten, so der Bonner Konzern. Die Teilnehmer treffen sich in einem virtuellen Raum auf den Servern der Rechenzentren, was einen zügigen Datenaustausch gewährleiste.
Der Moderator lädt bis zu zehn Teilnehmer über einen Sitzungsplaner per E-Mail zur Konferenz ein, muss aber selbst nicht bis zum Ende beiwohnen. Die Gäste erhalten einen Link, der ihnen die Tür zum Konferenzraum öffnet. Die Flatrate kostet 29,40 Euro monatlich.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang