News

Medion zeigt erstes Fitness-Armband

Zur IFA 2014 führt Medion sein erstes Fitness-Armband vor - allerdings noch als Vorserienmodell. Das Medion Life Fitness-Armband kann allerlei Daten erfassen und diese auf einem Smartphone oder in der Cloud sichtbar machen.

04.09.2014, 14:13 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Zur IFA 2014 führt Medion sein erstes Fitness-Armband vor - allerdings noch als Vorserienmodell. Das Medion Life Fitness-Armband kann allerlei Daten erfassen und diese auf einem Smartphone oder in der Cloud sichtbar machen.

Schritte zählen, vor Sonnenbrand warnen, wecken

Das Medion Life Fitness-Armband zählt Schritte und unterscheidet dabei zwischen Gehen und Joggen. Ein Barometer ermittelt auch die zurückgelegten Höhenunterschiede. Daraus lässt sich dann auch der Kalorienverbrauch errechnen.

Der UV-A/-B-Sensor erfasst die Sonneneinstrahlung und kann vor zu langem Sonnengenuss warnen und so einem Sonnenbrand vorbeugen. Nachts erfasst das Fitness-Armband die unterschiedlichen Schlafphasen und weckt den Nutzer auf Wunsch in der richtigen Phase.

Daten auf dem Smartphone oder in der Cloud

Veränderungen im Laufe der Zeit und weitere Analysen können über die kostenlose Medion-Fitness-App auf einem Android-Smartphone oder iPhone eingesehen werden. Die Daten werden kontinuierlich per Bluetooth oder als Backup per USB gesichert. Alle Daten sind auch über einen Browser im Fitness-Portal einsehbar - auch im Vergleich mit den Werten der Freunde.

Eine einfache Erfolgskontrolle ist auch mit dem Blick auf das Fitness-Armband möglich. Fünf farbige RGB-Status-LEDs zeigen das Erreichen eines zuvor definierten Tagesziels an. Der Vibrationsalarm kann ebenfalls daran erinnern sowie an Trainingstermine. Die Steuerung des Fitnessbandes erfolgt über drei einfache Gesten.

Unter 100 Euro - irgendwann später

Das Medion Life Fitness-Armband ist bis zu 20 Meter wasserdicht und kann deshalb auch im Schwimmbad oder am Meer getragen werden. Das Armband lässt sich gegen ein normales Uhrenarmband tauschen. Mit einer Akkuladung erfasst das Medion-Fitness-Armband 20 Tage lang Daten.

Auf der IFA wird lediglich ein Vorserienmodell gezeigt. Das Medion Life Fitness-Armband soll später zu einem Preis von unter 100 Euro erhältlich sein. Ein Termin wurde noch nicht genannt.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang