News

McSIM wird zur Studentenmarke - Relaunch mit neuen Tarifen

Der Mobilfunk-Discounter McSIM wandelt sich zur Studentenmarke mit drei speziell auf Jungakademiker abgestimmten Tarifen. Aber auch Nicht-Studenten finden drei neue Pakete vor.

07.05.2013, 16:31 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Preiskampf und Konkurrenz unter den Mobilfunk-Discountern sind hart – sich auf dem Markt durch besondere Angebote von den Wettbewerbern abzusetzen wird zunehmend schwieriger. Die Drillisch-Marke McSIM hat nun im Rahmen eines Relaunchs Studenten als neue Hauptzielgruppe ausgemacht und nahezu ihr gesamtes Portfolio auf die Bedürfnisse der Jungakademiker ausgerichtet.

Drei Tarife zur Auswahl

Drei neue Mobilfunktarife stehen dabei zur Auswahl – diese lassen sich ausschließlich über die McSIM-Website bestellen. Alle Pakete werden im Vodafone-Netz realisiert, verfügen über eine Handy Internet Flat und sind ohne Mindestvertragslaufzeit buchbar. Den Einstieg bildet "McSPAR". Studenten zahlen hier 8 Cent pro Minute und SMS; eine Grundgebühr oder ein Mindestumsatz fallen hingegen nicht an. Ebenfalls inklusive sind 50 Megabyte (MB) monatliches Highspeed-Volumen bei einer maximalen Übertragungsgeschwindigkeit von 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Einziges Manko: Bei Vertragsabschluss wird ein Anschlusspreis von 4,95 Euro fällig.

Auch bei den übrigen Tarifen verlangt McSIM eine Einrichtungsgebühr von jeweils 19,95 Euro. Das Angebot "McFLEX" bietet ansonsten monatlich 250 Freieinheiten, die sich beliebig auf Telefonate und SMS aufteilen lassen, sowie eine Flatrate für mobiles Internet mit 500 MB UMTS-Volumen. Die monatliche Grundgebühr beträgt 9,95 Euro. Eine All-Net-Flatrate für Inlandsgespräche und Kurznachrichten gibt es im Paket "McFLAT". Im Monatspreis von 24,95 Euro ebenfalls enthalten ist zudem eine Internet-Flat mit 1 Gigabyte (GB) Datenvolumen.

Alle Tarife können wahlweise mit verschiedenen Smartphones kombiniert werden. Jeden Monat hat McSIM zudem eine "SPARfög"-Aktion im Programm. Im Mai offeriert der Anbieter dabei den Tarif "McFLEX" mit einem Galaxy S3 mini für monatlich 15,95 Euro. Die Mindestlaufzeit beträgt 24 Monate – das Android-Telefon schlägt so insgesamt mit 144 Euro zu Buche. Im freien Handel kostet das Gerät hingegen noch mehr als 200 Euro.

Neue Tarife für Nicht-Studenten

Für Nicht-Studenten hält McSIM ebenfalls drei Angebote ohne Mindestlaufzeiten bereit. Im "8 Cent"-Tarif werden pro SMS beziehungsweise Telefonminute 8 Cent berechnet; Fixkosten fallen nicht an. Zu Vertragsbeginn sind 4,95 Euro Anschlussgebühr zu zahlen. Die zweite Variante "All-In XL" beinhaltet monatlich 250 Freiminuten sowie die gleiche Anzahl an Kurznachrichten; nach dem Verbrauch des monatlichen Inklusivkontingents fallen innerhalb Deutschlands je SMS oder Gesprächsminute 15 Cent an. Ebenfalls mit dem Monatspreis von 14,95 Euro abgedeckt ist eine Datenflatrate mit 500 MB Highspeed-Volumen. Der Anschlusspreis beträgt 19,95 Euro.

Das Paket "Flat XM" für 27,95 Euro monatlich bietet eine All-Net- und SMS-Flatrate sowie 1 GB monatliches UMTS-Datenvolumen bei einer maximalen Übertragungsrate von 14,4 Mbit/s. Auch hier ist eine Bereitstellungspauschale von 19,95 Euro obligatorisch. Weitere Informationen sind über die McSIM-Homepage zugänglich.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang