News

mcePhone: Skypen vor dem Fernseher

Ein neues Tool bindet Skype direkt in die Oberfläche des Windows Media Centers ein. Anrufe können so von der Couch aus erledigt werden.

02.02.2006, 17:54 Uhr
Sky © Sky Deutschland

Das digitale Wohnzimmer: Der PC ist mit dem guten alten Fernseher verbunden, dient als DVD-Player, spielt Musik ab und zeichnet TV-Sendungen auf. Fehlt nur noch die Internettelefonie. Eine Softwareschmiede aus Ebstorf hat jetzt für das Windows Media Center 2005 ein Tool entwickelt, welches Skype nahtlos in die Media Center-Oberfläche einbindet.
Skypen am TV
"mcePhone for Skype 1.0" von Christoph Bünger Software soll aus dem Fernseher nun auch eine Kommunikationszentrale machen. Die Software wurde offiziell von Skype zertifiziert und benötigt neben Skype selbst das Windwos Media Center 2005. Das Tool soll zudem auch mit jedem Skype-fähigen Hardware-Telefon problemlos zusammenarbeiten.
Auf einer Willkommensseite zeigt das mcePhone eine Übersicht mit Skype-relevanten Inhalten. So kann der Skype-Status abgelesen werden und direkt mit der Fernbedienung geändert werden. Auch das SkypeOut-Guthaben wird angezeigt. Über die Kontaktliste erfährt man, wer seiner Bekannten gerade online ist. Darüber hinaus zeigt das Tool an, wie viele Anrufe in Abwesenheit verpasst wurden oder ob neue Sprachnachrichten vorliegen.
Breaking Calls
Eingehende Anrufen werden per Einblendung im laufenden Fernsehprogramm angezeigt. Die aktuelle Sendung kann auf Wunsch auch angehalten werden, damit man sich in Ruhe dem Telefonat widmen kann. Die Anrufe können mit der Fernbedienung angenommen, ignoriert oder abgewiesen werden. Eine weitere Option lässt zu, Skype während des Fernsehens so einzustellen, dass alle eingehenden Anrufe geblockt werden. Die Software ist ab 14,90 Euro erhältlich.

(Christopher Bach)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang