News

Maxdome vor Netflix-Start mit neuem Look und neuem Angebot

Die Online-Videothek maxdome präsentiert sich in neuem Design. Kunden haben nun die Wahl zwischen dem "Monatspaket" im Abonnement oder Einzelabrufen von Titeln in den neuen Bereichen "Store" und "Live".

09.09.2014, 12:44 Uhr
Datenübertragung© envfx / Fotolia.com

Schon vor seinem Start in Deutschland wirbelt der US-Streaming-Dienst Netflix die VoD-Branche hierzulande durcheinander. Der Münchener Bezahlsender Sky senkte bereits den Preis für seine Online-Videothek Snap auf 3,99 Euro pro Monat. Nun reagiert mit maxdome auch der führende Anbieter in Deutschland auf die kommende Konkurrenz und stellt sich neu auf. Die maxdome-Homepage wurde komplett neu designt und in die drei Angebotsbereiche "Monatspaket", "Store" und "Live" aufgeteilt.

"Store" mit über 60.000 Titeln zum Einzelabruf

Das "Monatspaket" kostet auch nach dem nun erfolgten Relaunch weiterhin 7,99 pro Monat. Neukunden profitieren von einem Gratismonat und können das Angebot somit kostenlos testen, da das Monatspaket monatlich kündbar ist. Geboten wird ein Zugriff auf über 50.000 Spielfilme und Serienepisoden, Filme und Serien für Kinder sowie TV-Shows. Per App lassen sich die Inhalte auch auf Smartphones und Tablets anschauen, auch der Download von Titeln ist möglich. Die Videos stehen vielfach in HD-Qualität sowie in Originalversion zur Verfügung.

Zusätzlich bietet maxdome mit dem "Store" ein noch größeres Angebot an. Hier finden sich über 60.000 Filme- und Serienepisoden, Kinderprogramme und TV-Shows, darunter auch Titel, die noch nicht im Monatspaket enthalten sind. Eine Vertragsbindung gibt es nicht, Titel können einzeln für 48 Stunden zur Leihe abgerufen oder zum Kauf erworben werden. Aber auch komplette Staffeln einer Serie werden zum Festpreis angeboten, darunter etwa "House of Cards".

Live-Events ohne Vertragsbindung einzeln abrufen

Im "Live"-Bereich wartet maxdome mit Sport- und Showevents auf, die live abgerufen werden können, allerdings auch ihren Preis haben. Die "WWE Nights of Champions" am 21. September schlägt beispielsweise mit 12 Euro zu Buche. Eine Vertragsbindung gibt es nicht. Der Empfang der Live-Events erfolgt am Computer oder alternativ auch auf Samsung-TVs, auf den Spielkonsolen Playstation 3 und 4 sowie über Googles Chromecast-Stick.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang