Handys

Marktstart für Motorola Moto X - 50 Euro billiger

Auch wenn es auf den ersten Blick kein Technik-Flaggschiff ist, bringt das Moto X doch ein paar nette Attribute mit, die es aus der Masse herausheben. Eines davon ist die Sprachsteuerung über "Google Now".

03.02.2014, 18:40 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Im Sommer 2013 wurde es bereits vorgestellt, nun ist es erhältlich: Das Zuruf-Smartphone Moto X von Motorola. Wie angekündigt, kommt es Anfang Februar auf den Markt – und zwar 50 Euro günstiger als erwartet.

"Ok. Google Now" weckt das Handy auf

Das Highlight: Das Smartphone reagiert auf die Stimme seines Nutzers. Mit dem Sprachbefehl "OK. Google Now" startet der entsprechende Dienst des Internetkonzerns. Eine Frage wie "Wie wird das Wetter heute" bringt den aktuellen Wetterbericht zu Tage. Schlafmützen können dem Handy auch befehlen, die Weckzeit um zwanzig Minuten zu verschieben. Außerdem reicht zweimal schütteln aus, um die Kamera mit ihrem 10-Megapixel-Sensor zu aktivieren.

Nettes Gimmick für Langschläfer: Per Zuruf lässt sich die Schlafzeit verlängern.

Außerdem ist das Moto X nicht zimperlich: Das 4,7 Zoll große Display wird durch Gorilla-Glas geschützt und eine wasserabweisende Nano-Beschichtung sorgt für Schutz vor Spritzwasser. Der Akku hat mit 24 Stunden bei Durchschnittsnutzung einen recht langen Atem. Full HD mit 1.080p wird allerdings nicht unterstützt, lediglich "normales" HD mit 720p.

Wer sich für das Zuruf-Handy interessiert, findet es bei Sparhandy.de und im Online-Kaufhaus amazon.de für 349 Euro. Auch Phonehouse führt es im Vertriebs-Portfolio.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang