News

ManouLenz.TV kommt per DVB-T nach Brandenburg

Shopping-Queens aufgepasst: ManouLenz.TV flimmert jetzt per DVB-T über die Bildschirme der Region Brandenburg. Der Verkaufssender bringt neben der Kollektion von Althase Manou Lenz klassische Themen wie Beauty, Hauswaren, aber auch Heimwerkerbedarf unter die TV-Damen.

12.02.2014, 08:40 Uhr
Internet© rajareddy / Fotolia.com

Was den Männern recht ist, ist den Frauen billig. Seit Anfang des Jahres flimmert der Männer-Sender ProSieben Maxx mit Top-Serien und Sitcoms aus den USA, internationalen Dokumentationen und Reportagen in der Region Hamburg per DVB-T über die Bildschirme. Nun schließen die Damen auf: Seit 1.Februar greift Shopping-Sender ManouLenz.TV nach den Geldbörsen der Zuschauerinnen in der Region Berlin-Brandenburg. Die Shows können über den Sender Berlin Alexanderplatz (10 kW ERP) und Berlin Schäferberg (5 kW ERP) empfangen werden.

4,5 Einwohner im Visier

4,5 Millionen Einwohner will der zuständige Dienstleister Media Broadcast (Multithek) mit ManouLenz.TV erreichen – bevorzugt Frauen. Der Sender nahm im August 2013 den Betrieb auf. Namensgeberin und Chefin des Senders ist Verkaufssender-Profi Manuela "Manou" Lenz, die seit Jahren ihre eigene Kollektion unter ihren Initialien entwirft.

Naheliegend, dass Kleidung und Accessoires ihres Labels neben Beauty-Produkten, Schmuck, Haushaltswaren und Heimwerkerbedarf in ihrem Shopping-Sender unter die Leute gebracht werden.

Allen Unkenrufen zum Trotz behauptet DVB-T immer noch seinen Marktanteil. Vorteil des Digitalen Terrestrischen Fernsehens: Das Signal wird über eine Zimmerantenne und einen Receiver empfangen – dKabel-Gebühren fallen daher nicht an. Laut Digitalisierungsbericht 2013 nutzen bundesweit über vier Millionen TV-Haushalte den digital-terrestrischen Übertragungsweg, was etwa 11,0 Prozent der Fernsehnutzer ausmacht. In den DVB-T Kernregionen liegt die Reichweite über 20 Prozent.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang