News

Manipulation bei Wikipedia

Mehrere Biographien von US-Politikern sollen nach Informationen der Online-Enzyklopädie manipuliert worden sein.

11.02.2006, 12:49 Uhr
Datenverkehr© Julien Eichinger / Fotolia.com

Die kostenlose Online-Enzyklopädie Wikipedia hat ihre Nutzer vor Manipulationen an biographischen Beiträgen über US-Politiker gewarnt.
Wikipedia habe bei einer Untersuchung der Lebensläufe von Kongress-Abgeordneten festgestellt, dass mehrere Artikel verändert worden seien, teilte ein Vertreter des Online-Lexikons mit. Daraufhin sei vorläufig allen Nutzern mit einer E-Mail-Adresse des US-Parlaments untersagt worden, Änderungen in Wikipedia-Artikeln vorzunehmen. Wikipedia hatte zwei Wochen lang alle Änderungen an den Biographien von Kongressmitgliedern überprüft.
Sechs Senatorenbüros warf Wikipedia Manipulation vor. So hätten Assistenten des demokratischen Senators John Biden aus dessen Wikipedia-Biographie jeden Hinweis auf seine Verwicklung in einen Plagiatsskandal von 1996 gelöscht. Der Sprecher der demokratischen Senatorin Dianne Feinstein bestätigte, dass ein ehemaliger Mitarbeiter der Politikerin 2005 ihren Wikipedia-Eintrag verändert habe und insbesondere Angaben zum steinreichen Ehemann der Senatorin gelöscht habe.
In dem Internet-Lexikon können prinzipiell alle Nutzer einen Eintrag ändern oder neu erstellen, so dass es anfällig für Manipulationen ist.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang