Spiele

Manhunt 2: Verkaufsstart verschoben

Der Hersteller des Computer-Killerspiels "Manhunt 2" (Menschenjagd 2) hat seinen Vertriebsplan für Sonys Playstation 2 und Nintendos Wii vorübergehend ausgesetzt.

23.06.2007, 18:31 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Der Hersteller des Computer-Killerspiels "Manhunt 2" (Menschenjagd 2) hat seinen Vertriebsplan für Sonys Playstation 2 und Nintendos Wii vorübergehend ausgesetzt.
Wie das US-Unternehmen Take-Two Interactive Software am Donnerstagabend (Ortszeit) mitteilte, will es angesichts der jüngsten Entscheidungen mehrerer Kontrollgremien in Europa seine "Optionen überdenken". "Wir stehen aber weiterhin hinter diesem außergewöhnlichen Spiel", hieß es in der Mitteilung.
Vorgänger verboten
Noch vor dem für Mitte Juli vorgesehenen Verkaufstaat hatten einige EU-Länder wie Großbritannien, Irland und Italien beschlossen, das besonders gewalttätige Videospiel zu untersagen. Wie schon in dem in Deutschland verbotenen Vorläuferspiel "Manhunt" geht es auch in der zweiten Folge darum, möglichst viele Menschen auf brutalste Weise umzubringen. In "Manhunt 2" übernimmt der Spieler die Rolle eines psychisch kranken Killers.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang