Saison 2019/2020

MagentaSport: Streaming-Dienst der Telekom gewinnt mehr Zuschauer

Eine positive Bilanz für die Saison 2019/2020 hat die Deutsche Telekom für ihren Sport-Streamingdienst MagentaSport gezogen. In manchen Sportarten verzeichnete MagentaSport wachsende Zuschauerzahlen - trotz Corona-bedingten Saisonabbrüchen.

Jörg Schamberg, 07.07.2020, 13:31 Uhr
Telekom MagentaSport 3. LigaDie Live-Spiele der 3. Liga bei MagentaSport verfolgten in der Saison 2019/2020 mehr Zuschauer.© HMB Media/ Heiko Becker

In den letzten Monaten mussten wegen der Corona-Pandemie zahlreiche Sportveranstaltungen ausfallen oder ohne Zuschauer vor Ort stattfinden. Trotz des Zwangs-Abbruch des Betriebs in der zweiten Saisonhälfte zog die Deutsche Telekom am Dienstag dennoch eine positive Bilanz für ihren Streaming-Dienst MagentaSport für die Saison 2019/2020. Die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) musste ihre Saison zwar vorzeitig beenden. Es habe aber einen guten Re-Start der 3. Liga und des easyCredit BBL Final-Turniers gegeben. Die Zuschauerzahlen von MagentaSport würden sogar über dem Niveau des Vorjahres liegen.

3. Liga zieht bis zu 260.000 Zuschauer bei Top-Spielen an

Bei MagentaSport hätten zusammen mit allen internationalen Wettbewerben und Nationalmannschafts-Spielen 38 Millionen Zuschauer die Live-Spiele verfolgt. Zuwachs gab es in der Saison 2019/2020 etwa für die 3. Liga. Knapp 260.000 Zuschauer hätten einzelne Top-Spiele wie das Münchener Derby live am Bildschirm verfolgt. Erfolgreich sei auch die Konferenz an allen Spieltagen verlaufen. Als neues Feature gab es den "Konferenz-Alarm", der die Zuschauer während eines Live-Sport-Events über alle wichtigen Ergebnisse aus parallel laufenden Live-Events benachrichtigt. Die Benachrichtigungen könnten jeweils einzeln mit der Fernbedienung ausgewählt werden. Es lasse sich dann wenige Sekunde vor das jeweilige Ereignis springen, um es anzuschauen.

Positiv verlaufen sei auch die Entwicklung der Zuschauerzahlen der Flyeralarm Frauen-Bundesliga. Seit Anfang Juni hatte MagentaSport alle Spiele live und kostenlos gezeigt.

BBL-Pokalfinale mit vielen Zuschauern

Basketball-Fans hätte bei MagentaSport in der vergangenen Saison das größte Liveprogramm in Deutschland für diese Sportart vorgefunden. Abrufbar waren neben dem easyCredit BBL Final-Turnier 2020 auch der MagentaSport-Pokal, die internationalen Spiele der EuroLeague und des EuroCups sowie die Spiele der Deutschen Basketball-Nationalmannschaft. Das MagentaSport BBL-Pokalfinale erzielte nach Angaben der Telekom eine Top-Quote von 130.000 Zuschauern.

In der abgelaufenen Saison waren erstmals beim Spiel Bamberg gegen München audioverkabelte Spieler mit der "Wired"-Technik aus der NBA ausgestattet. Zudem bildete eine zusätzliche Handkamera die Spieler ab. Zuschauer konnten damit ganz nah dran an den Spielern sein.

Im Vergleich zur letzten Saison seien auch die Einzel-Spiele der Eishockey Nationalmannschaft sehr erfolgreich verlaufen. Stark genutzt worden seien auch die erstmals bei MagentaSport gezeigten deutschen Spiele der U20 Eishockey WM.

MagentaSport auch ohne Telekomanschluss nutzbar

Das Streaming-Angebot MagentaSport lässt sich anbieterunabhängig nutzen. Telekom-Kunden können den Dienst zwölf Monate lang kostenlos nutzen und zahlen danach im Jahresabo ab 4,83 Euro pro Monat. Kunden ohne Telekom-Vertrag zahlen für MagentaSport im Jahresabo monatlich ab 9,70 Euro. Ein monatliches Abo ist ab 16,83 Euro pro Monat erhältlich.

Details zum Angebot von MagentaSport

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang