News

Magenta-Affäre: Dolphin Telecom abgemahnt

Die Deutsche Telekom beansprucht die Verwendung der Farbe Magenta für sich allein. Aus diesem Grund wurde die Dolphin Telecom abgemahnt. Das Kölner Unternehmen hatte in Werbeanzeigen die Telekom-Farbe für vergleichende Werbung genutzt.

06.09.2007, 13:04 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Werbeanzeigen, in denen die direkte Konkurrenz durch den Kakao gezogen wird, können durchaus amüsant sein und sorgt für Aufmerksamkeit. Große Automobilkonzerne, Burger-Ketten oder Autoverleiher haben in der Vergangenheit bereits häufiger so genannte vergleichende Werbung geschaltet, die seit Mitte 2000 auch in Deutschland erlaubt ist.
Farbe als Abmahn-Grund
Ein neues Beispiel findet sich derzeit auf den Plakatwänden diverser deutscher Großstädte. Dort greift ein kleiner, grauer Delfin die Mobilfunkpreise der großen Mobilfunk-Netzbetreiber an. Auf den Postern finden sich Slogans wie: "Günstiger telefonieren als es T-Mobile erlaubt". T-Mobile hat das offensichtlich gar nicht gefallen und der hinter der Werbung stehenden Dolphin Telecom eine Abmahnung zukommen lassen.
Begründung überrascht Dolphin Telecom
Doch nicht der Slogan war Grund für die Abmahnung, sondern die Verwendung der Farbe Magenta. Dolphin Telecom verstößt nach Meinung des Telekommunikations-Riesen mit der Nutzung der Farbe in den Anzeigen gegen die Regeln des Markenschutzes. "Natürlich war klar, dass wir die Provider mit unserer Strategie etwas ärgern werden. Wir sind jedoch der Meinung, das sehr charmant gelöst zu haben", sagt Dolphin Telecom-Chef Oliver Wilps. Umso mehr habe es überrascht, dass sich die Abmahnung nicht gegen die Aussagen in den Anzeigen und Werbemitteln richte, sondern auf die Verwendung der Farbe Magenta.
In dem Schreiben des abmahnenden Anwaltbüros heißt es nach Angaben des Kölner Unternehmens, Magenta sei eine exklusive Farbe der Deutschen Telekom. Außerdem werde mit Verwendung der Farbe die Wertschätzung und der gute Ruf der bekannten Marke unlauter benutzt. Eine Einschätzung, der sich Wilps nicht anschließen möchte. "Sie drückt sehr charmant aus, was unsere Handysoftware ausmacht: Bestehender Provider plus Dolphin ist gleich günstiger."
Dann halt schwarz-weiß
In Bezug auf T-Mobile will man bei Dolphin Telecom in Zukunft jedoch auf die Magenta-Verwendung verzichten und stattdessen auf schwarz-weiße Anzeigen setzen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang