News

MacBooks erhalten Software-Update: Akku-Probleme abgestellt

Apple hat Software-Updates für seine MacBook-Familie veröffentlicht: Beim MacBook Pro und Air wird ein Fehler behoben, der dazu führt, dass der Akku nicht mehr erkannt wird. Auch die Retina-Version wird von einigen Bugs befreit.

02.10.2013, 12:16 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Apple hat insgesamt drei Software-Updates für Produkte aus seiner MacBook-Familie bereitgestellt. Sie richten sich an die Modelle MacBook Pro und das MacBook Air und beheben verschiedene Probleme.

Akku-Bug im MacBook Pro und Air

Eines davon betrifft den integrierten Akku: Wenn 1.000 Ladezyklen erreicht sind, kann es laut Apple passieren, dass das Notebook nicht mehr einwandfrei arbeitet oder sich unerwartet abschaltet. So lautet zumindest die Beschreibung auf der US-Website, im App Store hingegen erläutert Apple, dass der Akku bei einem Ladezustand von weniger als 1 Prozent nicht mehr erkannt werde oder Systemfehler in Erscheinung treten können. Der Hersteller aus dem kalifornischen Cupertino spricht von "seltenen" Fällen. Angesprochen fühlen dürfen sich Besitzer eines MacBook Pro von Mitte 2012 sowie MacBook-Air-Nutzer, die ihren Rechner im vergangenen Jahr mit "Ivy Bridge" oder die "Haswell"-Generation des MacBook Air in diesem Jahr gekauft haben. Die entsprechenden Firmware-Updates sind Version 1.8 für das MacBook Pro und 1.9 für das MacBook Air.

Das Update 1.2 für das MacBook Pro Retina, das Ende vergangenen Jahres erschien, werkelt an anderer Stelle: So kann es vorkommen, dass bei grafikintensiven Spielen die Frame-Rate einbricht, zudem kann es in Zusammenhang mit dem Power Nap, beim Aufwachen aus dem Standby-Modus und der Lüftersteuerung zu Schwierigkeiten kommen. Auch hier spricht Apple wieder von seltenen Problemen.

Weitere Informationen und Download-Links zu dem Updates stehen auf der Apple Support-Website zur Verfügung. Alternativ können die Aktualisierungen auch über den installierten App Store heruntergeladen und aufgespielt werden.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang