Security

Mac OS X 10.8.3: Apple aktualisiert den Berglöwen und Safari

Apple hat in der Nacht zum Freitag eine Menge Software-Updates im Support-Bereich bereitgestellt. Mountain Lion wurde auf Version 10.8.3 aktualisiert sowie Lion, Snow Leopard und der Safari-Browser abgedichtet.

15.03.2013, 14:31 Uhr
Apple© Apple

Apple hat am späten Donnerstag zahlreiche Updates auf der Unternehmens-Website veröffentlicht - allen voran Mac OS X 10.8.3. Mit der neuen Version von Mountain Lion werden Sicherheitslücken geschlossen und Fehler korrigiert, auch die früheren Betriebssystem-Ausgaben Lion und Snow Leopard hat der iPhone-Hersteller aus Cupertino abgedichtet. Zudem steht eine neue Version des Safari-Browsers zum Download bereit.

Schadcode-Gefahr

Wie Apple im Support-Dokument zu Mac OS X 10.8.3 ausführt, werden Mountain Lion und die Vorgänger unter anderem von Schwachstellen im Zusammenhang mit Apache und Apple IDs behoben. Außerdem hat der Anbieter Probleme beseitigt, die beim Öffnen von speziell präparierten Bild-Dateien, PDF-Dokumenten oder Videos in QuickTime Schwierigkeiten provozieren können. Einige Lücken ermöglichen unter Umständen auch das Einschleusen und Ausführen von Schadcode. Neue Funktionen haben ebenfalls Einzug erhalten: iTunes kann nach dem System-Update Guthabenkarten per Webcam auslesen und die Software Boot Camp bringt Windows 8 auf den Mac. Zudem werden nun Rechner mit 3-Terabyte-Festplatte von Boot Camp unterstützt.

Safari ist nun in Version 6.0.3 angelangt, die kritische Sicherheitslecks in WebKit stopft. Über Malware-verseuchte Webseiten kann der ungepatchte Browser zum Absturz gebracht oder auch zum Ausführen von schädlichen Programmen ausgenutzt werden. In den Mac-Updates ist der neue Browser bereits enthalten.

Update für MacBook Pro Retina

Ferner findet sich noch ein Update für das MacBook Pro Retina in der Aktualisierungsrunde. Apple beschreibt, dass es sich um einen seltenen Fehler beim 15-Zoll-MacBook handele, der unter Umständen zu verlangsamten Frame-Raten beim Spielen grafikhungriger Spiele führen könne. Zeitgleich wurden Bugs in Verbindung mit dem Power-Nap-Feature, beim Aufwachen aus dem Schlafmodus und der Lüftersteuerung behoben.

Alle Updates und genauere Informationen zu den beschriebenen Fehlern und neuen Funktionen sind über den Support-Bereich auf der Apple-Website abrufbar. Am Mac lassen sich die Updates über das Hauptmenü oder den App Store suchen und herunterladen.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang