Münchener Provider

M-net: Dorit Bode wird neue Chefin

Die bisherige Vodafone-Managerin Dorit Bode übernimmt ab Februar das Steuer bei dem regionalen Provider M-net. Die 49-jährige folgt auf Jens Prautzsch, der im Sommer 2016 seinen Rücktritt bekanntgegeben hatte.

m-net© M-net

München – Der regionale Telekommunikationsanbieter M-net (www.m-net.de) aus München war in den vergangenen Monaten auf der Suche nach einem neuen Chef. Im Juli 2016 hatte Jens Prautzsch, der bisherige Sprecher der Geschäftsführung, überraschend seinen Rückzug bekanntgegeben. Nun wurde eine Nachfolgerin gefunden: Die 49-jährige Dorit Bode wird ab dem 1. Februar 2017 den Chefposten bei M-net übernehmen. Das gab das Unternehmen am Montag bekannt.

Bode kommt von Vodafone

Dorit Bode M-net-GeschäfsführerinDorit Bode fungiert ab 1. Februar 2017 als neue Sprecherin der Geschäftsführung von M-net.© M-net Telekommunikations GmbH

Bode war vor dem Wechsel an die Isar bei Vodafone für den strategischen Aufbau des indirekten Firmenkundengeschäftes von Managed Communication Services in den Bereichen Mobilfunk, Festnetz und ICT Produkten verantwortlich. Zuvor hatte sie zudem für Microsoft und Hewlett Packard gearbeitet. Bei M-net werde sie nach Unternehmensangaben neben der Funktion der Sprecherin der Geschäftsführung auch das Ressort Marketing und Vertrieb übernehmen.

M-net baut Glasfasernetz in Bayern weiter aus

M-net zählt an den Standorten München, Augsburg, Nürnberg, Kempten und Gelnhausen rund 850 Mitarbeiter. In Bayern setzt M-net auf den Ausbau des eigenen Glasfasernetzes. Der regionale Provider versorgt knapp 400.000 Privat- und Geschäftsanschlüsse. Über das Glasfaserfasernetz in München und einigen weiteren bayerischen Städten bietet M-net aktuell Download-Bandbreiten von bis zu 300 Mbit/s.

Weitere Details zu Tarifen von M-net finden sich online unter www.m-net.de.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang