News

Lycos startet mit DSL-Telefonie durch

Zur Auswahl stehen drei verschiedene VoIP-Tarife: Flatrate für 9,95 Euro, Volumentarif mit 200 Minuten für 2,95 Euro und by call.

08.03.2006, 16:40 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Lycos startet zum Mittwoch seine Internettelefonie-Offensive und hat das gesamtes DSL-Angebot zum Start der CeBIT 2006 überarbeitet. Das neue VoIP-Angebot wurde mit Lycos DSL zu verschiedenen Produkten für DSL-Wechsler und -Neukunden gleichermaßen verbunden.
Nur noch Resale
Bei einem Zwölfmonatsvertrag kostet die City-Flat 4,95 Euro und die Deutschland-Flat für alle Kunden 7,95 Euro pro Monat. Die Verfügbarkeit wird von 25 auf 50 Städte ausgeweitet. Ab sofort schaltet der Provider mit dem schwarzen Labrador nur noch Resale-Anschlüsse unter dem Namen Lycos Connect mit Datenübertragungsgeschwindigkeiten von einem bis sechs Megabit pro Sekunde. Für Wechsler ist die Bereitstellung stets kostenlos, bei Neulingen verlangt Lycos 49,95 Euro für DSL 1000.
Drei VoIP-Angebote
Neben den Flatrate-Inklusivangeboten werden zum Start des Internet-Telefoniedienstes drei verschiedene Tarife angeboten, die sich an den Telefonie-Ansprüchen orientieren. Den Pauschalzugang für Gespräche über Voice over IP gibt es zum monatlichen Grundpreis von 9,95 Euro. Alle europäischen Länder, in denen Lycos Europe aktiv ist, sind zudem über einen günstigeren Tarif erreichbar – wie Großbritannien, Spanien, Italien, die Niederlande oder auch Schweden und Dänemark.
VoIP auch by call
Ein monatliches Inklusivvolumen von 200 Gesprächsminuten bietet der sogenannte Volumentarif, welcher mit monatlichen Kosten von 2,95 Euro verbunden ist. Größtmögliche Flexibilität bietet VoIP-by-Call. Hier führen unabhängige Telefonnutzer Gespräche ab 1,2 Cent pro Minute. Im ersten Monat der Nutzung werden zudem 200 Gratisminuten gutgeschrieben.
WLAN-Router von Siemens gratis
Zudem erhalten alle Neukunden und auch Umsteiger die ausgezeichnete Hardware Siemens Gigaset SX553 WLAN dsl kostenlos zu ihrer Bestellung (6,95 Euro Versandkosten). Durch Verwendung dieses Geräts können verschiedene im Haushalt oder Büro verwendeten Endgeräte weiterhin wie gewohnt verwendet werden.
Felicitas Piegsda-Rohowski, Managing Director Access and Portal Lycos Germany: "Mit der LYCOS DSL-Telefonie erfährt unsere Produktpalette eine wesentliche Erweiterung. Und wir werden unser Angebot in diesem Jahr weiter massiv ausbauen und sogar vom DSL-Anschluss entkoppeln."

(Tobias Capangil)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang