News

Lycos startet menschlichen Suchdienst

"LYCOS iQ" soll das Suchen im Internet menschlicher machen. Nicht Softwareprogramme, sondern Menschen sollen die Fragen der Nutzer beantworten.

05.02.2006, 17:54 Uhr
Internet© Anterovium / Fotolia.com

Suchen im Internet soll "menschlicher" werden. Das ist das erklärte Ziel von Lycos' neuestem Betaprojekt namens "LYCOS iQ". Die neue Suchmaschine soll ein Fragen- und Antwortensystem mit einer Lesezeichen-Verwaltung und einer frei zugänglichen Experten-Community verbinden. Das Konzept erinnert ein wenig an das Mitmach-Lexikon Wikipedia.
Menschliche Suchmaschine
LYCOS iQ setzt auf das Prinzip der schlauen Masse: Jeder Mensch verfüge über individuelles und spezielles Wissen, das -sofern es verfügbar gemacht werde- anderen hilfreich sein könnte. Daher beantwortet die neue Suche ausformulierte Fragen, anstelle nur nach aneinandergereihten Schlüsselwörtern zu suchen. Die Fragesteller können die Qualität der Antworten bewerten, die Antwortgeber werden mit Bonuspunkten belohnt.
"Unser erklärtes Ziel ist es, unseren Nutzern bei ihrer Recherche im Netz menschliche Helfer zu Seite zu stellen, deren gemeinsames Wissen weit über die Möglichkeiten eines Suchalgorithmus der herkömmlichen Suchmaschinen hinausgeht", erklärt Thomas Dominikowski, Produktverantwortlicher für die LYCOS Suche. Damit hebe man sich von anderen Anbietern ab und böte eine Alternative zu klassischen Suchtechniken, Internetforen oder Newsgroups.
Bonuspunkte für bessere Qualität
Mit einem Bonuspunkte-System will man die Qualität des Angebots sichern und Suchmaschinen-Spam verhindern. Beiträge von Nutzern, die sich durch besonders hilfreiche Beiträge auszeichnen, würden bei zukünftigen Antworten als besonders relevant gewichtet. Das "Tagging" innerhalb des Fragen- und Antwortensystems, der Community und der Lesezeichen-Verwaltung soll inhaltlich verwandte Themen miteinander verbinden. Nach der Einführung auf dem deutschen Markt soll LYCOS iQ in Zukunft auch in anderen europäischen Ländern starten.

(Christopher Bach)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang