News

Lycos startet Alleskönner-Softphone

Das VoIP-Virus macht weiter die Runde: jetzt hat es auch Lycos erwischt. In den USA läuft Lycos Phone im Betatest, hierzulande gibt’s VoIP mit DSL.

29.03.2006, 13:06 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Jetzt ist auch Lycos vom VoIP-Virus angesteckt. In den USA ging die Softphone-Variante Lycos Phone in die Betatestphase. Die SIP-basierte Telefon-Software bietet nicht nur Gespräche von PC-zu-PC oder in andere Netze. Zusätzlich sind Videotelefonie, Instant Messaging, MP3-Player und real time video streaming in dem kostenlosen Programm integriert. Wer sich seine Mitgliedschaft bei Lycos Phone vergolden lässt, erhält darüber hinaus eine kostenlose US-Rufnummer und zahlt unter anderem günstigere Minutenpreise.
Mehr Extras mit Gold-Status
"Gold Member" kann jeder werden, zusätzliche Kosten entstehen dadurch nicht. Diese Mitglieder können mit der "FollowMe"-Funktion außerdem eingehende Anrufe an ihren Festnetz- oder Mobilfunkanschluss weiterleiten lassen und sich kostenlos Sprachnachrichten per E-Mail zukommen lassen. Bald sollen hier weitere Vorteile eingeführt werden, wie Rufnummern, um Faxe zu empfangen und video on demand Angebote. Als Startgeschenk erhalten alle neuen Nutzer bei Lycos Phone 100 Freiminuten ins US-Festnetz. Zusätzliche Freiminuten können sich Mitglieder verdienen, die gleichzeitig am Lycos Promotion Programm teilnehmen. Mit 1,04 US-Cent pro Minute für Standard-Mitglieder und 0,93 Cent pro Minute für Gold Member sind auch die Verbindungspreise nach Deutschland günstig. Das Softphone kann online heruntergeladen werden.
Hierzulande VoIP mit DSL
Auch in Deutschland gibt es seit Kurzem ein VoIP-Angebot von Lycos Europe. Hier zählt das Unternehmen allerdings nicht auf eine reine Software-Lösung, sondern bietet den Service auf Basis der eigenen DSL-Anschlüsse an. Das attraktive Lockangebot zum Start hat immer noch Gültigkeit: wer noch bis zum 11. April Surfen und Telefonieren im "Spar-Paket" bestellt, erhält das Siemens Gigaset SX553WLAN für null Euro, sonst werden Preise ab 29,95 für die Hardware fällig. In dem Paket ist die Lycos DSL Flatrate für 4,95 Euro sowie die Telefon-Flat für 9,95 Euro im Monat enthalten. Der Pauschalpreis deckt alle Gespräche ins deutsche Festnetz ab, Sonderrufnummern sind wie immer ausgenommen. Weitere Details zu Lycos DSL Telefonie gibt es in unserer Anbieter-Übersicht.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang