News

LUUPAY: Neues Zahlungssystem für das Handy

Mobile Brieftasche: Mit dem Bezahl-Service LUUPAY können Kunden per Mobiltelefon oder PC bezahlen, Geld an ein Bankkonto oder ein anderes Handy versenden oder selber Geld empfangen.

04.05.2006, 16:17 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Unter dem Namen LUUP ist im Januar in Deutschland eine neue Bezahlmethode speziell für Handys angelaufen. Mit neuem Namen LUUPAY will der Service jetzt durchstarten.
Bezahlen mit dem Handy
Die Anmeldung ist einfach: Per SMS können alle Personen über 14 Jahre ein LUUPAY-Konto eröffnen. Nach der anschließenden Registrierung über ein Anmeldeverfahren auf der Website wird das Handy zur Geldbörse. Der Kunde kann sein LUUPAY-Konto dann sofort nutzen. Alle Bezahlvorgänge sind kostenfrei und die Abrechnung nach dem Einkauf erfolgt in Echtzeit.
Kunden können jederzeit ihren Kontostand online einsehen oder per SMS abrufen und so ihre getätigten Transaktionen überprüfen. Guthaben kann er Nutzer per Banküberweisung auf sein Konto einzahlen. Außerdem hat er Zugriff auf das Guthaben seiner Kreditkarten. Hierzu muss die Kredikarte, akzeptiert werden Visa und Master Card, auf der Website registriert werden.
Geldtransfer
Mit LUUPAY können Nutzer per Handy auch Geld an Freunde senden oder Zahlungen empfangen. Dies ist wahlweise über die Website oder per SMS möglich. Hat der Empfänger kein eigenes LUUPAY-Konto, erhält er eine Kurzmitteilung mit der Höhe des überwiesenen Betrags und der Einladung, selbst ein Konto zu eröffnen. Der nationale Geldtransfer ist laut Anbieter "momentan" noch kostenlos, ein internationaler Transfer kostet drei Euro. Es ist auch möglich, das Geld gegen eine Gebühr von 30 Cents an ein Bankkonto zu senden.
Anwendung findet LUUPAY bisher bei Anbietern von Handy-Content wie zum Beispiel "eat my mobile" oder "mufa". Eine vollständige, aber bisher recht übersichtliche, Händlerliste gibt es hier. Nach Unternehmensangaben sollen in den nächsten Wochen jedoch weitere Händler hinzukommen. Ebenso sollen Kunden demnächst jederzeit durch eine LUUPAY-Zahlung ihre Prepaid-Karten für das Handy aufladen können.
Die Zahlungsmethode verwendet eine 128-Bit-SSL-Verschlüsselung und schützt die persönlichen Daten durch IP- und kennwortbasierte Authentifizierung. Online-Einkäufe und persönliche Zahlungen mit hohen Beträgen müssen zusätzlich mit einem PIN-Code bestätigt werden. Persönliche Informationen wie beispielsweise Kreditkartendaten werden den Händlern nicht zugänglich gemacht. LUUPAY ist Inhaber einer der E-Money-Lizenzen gemäß der Richtlinie für elektronisches Geld der Europäischen Union (E-Money-Directive). Das norwegische Unternehmen Contopronto AS hat LUUPAY entwickelt und 2002 unter dem Namen LUUP in Norwegen eingeführt, auch in Großbritannien steht der Service zur Verfügung. Laut Unternehmen nutzen in jedem Länder bisher etwa 10.000 Kunden LUUPAY- oder LUUP-Konten.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang