News

Lufthansa installiert BoardConnect in 20 Airbus A321

Nach einem erfolgreichen Testlauf werden zunächst 20 Maschinen der Lufthansa Mittelstreckenflotte mit BoardConnect ausgestattet.

10.09.2013, 12:21 Uhr
Internet© rajareddy / Fotolia.com

Test erfolgreich durchlaufen, lasst uns loslegen. Frei nach diesem Motto wird Lufthansa im Laufe der nächsten Monate weitere Maschinen der Mittelstreckenflotte mit dem von Lufthansa Systems entwickelten BoardConnect ausstatten. Passagiere hätten nach Testflügen ein "begeistertes Feedback" abgegeben, teilte Lufthansa Systems am Dienstag mit.

Einige A321-Jets bekommen BoardConnect

Insgesamt 20 Maschinen des Typs Airbus A321 will Lufthansa mit BoardConnect ausstatten, damit Passagiere über eine WLAN-Verbindung mit ihren eigenen Smartphones, Tablet-PCs und Notebooks auf ausgewählten Strecken eine breite Palette an Unterhaltungs- und Informationsangeboten abrufen können. Lufthansa sei die erste große Airline in Europa, die den BoardConnect-Service in mehreren Flugzeugen im Regelbetrieb anbietet. "Durch sein niedriges Gewicht und den unkomplizierten Betrieb eignet sich das System ideal für unsere A321", sagt Lufthansa-Manager Reinhold Huber.

Damit alle Passagiere das Streaming-Angebot nutzen können, werden in den Lufthansa-Jets bis zu fünf Access Points installiert. Über sie wird die komplette Flugzeugkabine mit einem WLAN-Signal versorgt, über das zum Beispiel Filme, Musik oder auch Bordverkauf-Inhalte oder Informationen über Zielorte übertragen werden. Ein digitales Rechtemanagement macht es möglich, dass sogar Hollywood-Blockbuster übertragen werden können.

Einbau ist komplikationslos

BoardConnect ist individuell konfigurierbar und erfordert für den Einbau keine ausgedehnte Liegezeit wie etwa bei umfangreichen Wartungen oder der Neuausstattung der Kabine. Das System kann vielmehr über Nacht im Rahmen normaler Wartungen eingebaut werden, da eine aufwendige Verkabelung jedes Sitzes entfällt. Typische Ziele im Lufthansa-Streckennetz, auf denen BoardConnect nutzbar sein wird, sind die GUS-Staaten, Naher Osten und Nordafrika.

Unsere Redaktion hatte an Bord einer Maschine von Condor bereits die Möglichkeit, BoardConnect einem umfangreichen Test zu unterziehen. Anders als beim Lufthansa Flynet, das unsere Redaktion ebenfalls testen konnte, ist aber (noch) keine Nutzung des Internet möglich.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang