News

Live-TV bei Couchfunk : Deutsche Konkurrenz für Zattoo und Magine startet Testphase

Neben Zattoo und Magine will nun auch ein deutscher Anbieter Live TV auf den Desktop oder mobile Geräte streamen. Couchfunk bietet in der Startphase 21 lineare Sender an.

23.04.2014, 16:08 Uhr
Internet© Daniel Fleck / Fotolia.com

Nach dem Web-TV-Pionier Zattoo aus der Schweiz und dem Konkurrenten Magine aus Schweden bietet nun auch ein deutscher Anbieter Live TV per Internet an. Die sächsische Couchfunk GmbH, Spezialist für Social TV, hatte im März den Einstieg in das Streaming von Live-Fernsehen bekanntgegeben. Aktuell läuft eine kostenlose Testphase, die Nutzung des Angebotes ist nur in Deutschland möglich.

21 öffentlich-rechtliche Sender zum Start

Die Registrierung für den neuen Service ist online unter www.couchfunk.de möglich, die angemeldeten Nutzer werden im Rahmen der Testphase schrittweise nach und nach freigeschaltet. Am Ostermontag erhielten beispielsweise zehn Nutzer im Rahmen einer Facebook-Verlosung ihre Freischaltung für Live TV.

Zum Start streamt Couchfunk 21 lineare Sender, derzeit sind dies die folgenden öffentlich-rechtlichen TV-Kanäle: 3Sat, ARD (Das Erste), arte, BR, BR alpha, einsfestival, einsplus, hr, KiKA, MDR, NDR, phoenix, rbb, SR SWR, Tagesschau 24, WDR, ZDF, ZDFinfo, ZDFkultur sowie ZDFneo. Couchfunk lässt sich in der Basis-Version gebührenfrei nutzen, beim Einschalten oder Umschalten von Programmen wird dann Werbung eingeblendet. Die werbefreie Variante "Couchfunk Pro" kostet 3,59 Euro monatlich.

Noch keine privaten Sender verfügbar

Private Sender sind noch nicht im Angebot, auf der Couchfunk-Webseite können Nutzer aber weitere Sender vorschlagen, die künftig in Couchfunk verfügbar sein sollen. Mit Blick auf Zattoo und Magine wird wohl auch Couchfunk die privaten Sender nur in einem kostenpflichtigen Paket anbieten können.

Couchfunk mit Live TV steht nach der Freischaltung sowohl über den Webbrowser als auch per App für iOS und Android zur Verfügung.

(Jörg Schamberg)

Zum Seitenanfang