News

Lidl: Mobile-Notebook mit viel Speicher für 1300 EUR

22.05.2003, 13:01 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Nach Plus hat auch Lidl für die kommende Zeit ein Notebook auf Basis eines AMD-Prozessors angekündigt.
Notebook-Schlacht
Offensichtlich versuchen beide Händler sich gegenseitig die Kunden abzujagen. Auch das Notebook von Lidl basiert auf einem Athlon. Dieser trägt bereits den Namen Athlon XP-M, besitzt ein Rating von 2400+ und soll für 30 Prozent mehr Laufzeit sorgen.
Daneben stehen 512 MByte DDR-RAM sowie eine 60 GByte-Festplatte zur Verfügung. Dies reicht selbst zum Schneiden eines kleinen DV-Videos völlig aus. Zum Spielen ist der Mobility RADEON 9000 ebenfalls recht gut geeignet, es gibt inzwischen allerdings auch neuere Chips.
Bildschimfrage
Leider verpasst es Lidl, einen wirklich guten TFT-Screen zu integrieren. Das 15" Panel nutzt lediglich die normale Auflösung von 1024x768 Pixeln. Daneben ist ein Combo-Drive (DVD/CD-RW) zum Lesen und Schreiben von Silberscheiben vorhanden.
Zwei Speicheradapter in PCMCIA-Form sowie ein 32 MByte USB-Stick und Windows XP sowie StarOffice und das Pinnacle-Paket komplettieren das Angebot. Für 1399 EUR wirkt es allerdings nicht sonderlich günstig. Das Plus-Angebot hat zwar eine kleinere Festplatte und der Prozessor ist etwas langsamer, dafür ist der Preis jedoch attraktiver.
Das Lidl-Gerät wird lediglich in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Rheinland-Pfalz, Saarland, sowie in Teilen von Hessen und Nordrhein-Westfalen ab dem 27.05. erhältlich sein.

(Alexander Moritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang