News

Lidl mit Mittelklasse-PC für 499 Euro

Der Lebensmitteldiscounter bietet ab kommendem Donnerstag, 13. September, einen Mittelklasse-Rechner mit AMD-Prozessor an.

06.09.2007, 17:00 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Elektronikartikel zwischen Lebensmitteln stehen bei den Discountern auch nach Jahren noch hoch im Kurs. Wie es der Zufall so will, steht bei Aldi heute ein Notebook in den Regalen. Ab kommendem Donnerstag, 13. September, hat die Lebensmittelkette Lidl einen PC im Angebot. Der "Targa Now AN 3500+" kostet 499 Euro und ist für den Preis fair ausgestattet.
Fürs Home-Office
Der neue Targa-Rechner von Lidl eignet sich gut für heimische Office-Anwendungen. Wer gerne spielt, sollte die Finger von dem Gerät lassen. Im Herzen des Computers werkelt ein AMD Athlon64 3500+ mit 512 Kilobyte Cache - dieser wird vom Alpine64-Kühlsystem von Arctic Cooling vor Überhitzung geschützt. Dem Prozessor stehen 1.024 Megabyte DDR2-667-Speicher zur Verfügung. Targa gibt an, dass der Speicher auf bis zu vier Gigabyte ausgebaut werden könne. Für das Mainboard zeichnet sich Asus verantwortlich, nähere Angaben werden nicht gemacht.
Für die Darstellung der Pixel sorgt eine Nvidia GeForce 6100, die sich bis zu 256 Megabyte des Arbeitsspeichers unter den Nagel reißt. Die Festplatte kann sich sehen lassen: mit 7.200 Umdrehungen pro Minute, acht Megabyte Cache und 320 Gigabyte Speicher ist die S-ATA-Festplatte von Seagate in jedem Fall das Highlight des Targa-Rechners. Weitere Bestandteile sind ein Achtfach-DVD-Brenner aus dem Hause Philips und ein Multi-Kartenleser.
Solides Paket
Der "Targa Now AN 3500+" ist mit dem Betriebssystem Microsoft Windows Vista Home Basic ausgestattet, eine optische Maus und eine Tastatur werden mitgeliefert. Hersteller Targa gewährt zwei Jahre Garantie inklusive Vor-Ort-Service. Über beigelegte Software und die Anzahl der Schnittstellen schweigt sich Lidl leider aus.

(Michael Müller)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang