Smartphone-Trio

LG zeigt neue Mittelklasse-Smartphones der K-Reihe

Die neue K-Serie von LG bietet dem südkoreanischen Unternehmen zufolge verbesserte Kameras mit einer höheren Auflösung als alle bisherigen LG-Smartphones. Die drei neuen Modelle sollen im April erhältlich sein.

Melanie Zecher, 18.02.2020, 17:16 Uhr
LG K61LG K61© LG Electronics

LG kündigt mit dem K61, K51S und K41S die neuen Modelle der 2020er K-Serie an. Verbesserte Kameras sollen neben einem optimierten Multimedia-Erlebnis und mehr Performance für Kaufanreize sorgen. Insgesamt will LG preisbewusste Kunden ansprechen, die ein gut ausgestattetes Mittelklasse-Smartphone suchen.

LG verbaut erstmals 48-MP-Kamera

Die neue K-Serie von LG ist auf der Rückseite mit einer Quad-Kamera ausgestattet, die aus einer hochauflösenden Hauptkamera, einem Weitwinkelobjektiv, einem Tiefensensor und einem Makro-Objektiv besteht. Die 48-MP-Hauptkamera des K61 ist sogar die höchstauflösende Kamera, die je in einem Smartphone von LG verbaut wurde. Auch die 32-MP-Kamera des K51S übertrifft die Pixelzahl aller bisherigen Geräte des Herstellers.

Die drei Smartphones der 2020er K-Serie warten außerdem mit kinematisch optimierten Displays und schmaleren Rahmen als ihre Vorgänger auf. Ein 4000-mAh-Akku, DTS:X-3D-Surround-Sound und Stoßsicherheit gemäß MIL-STD-810G-Standard sind weitere Merkmale der neuen K-Serie.

K61: Das Flaggschiff der K-Serie

Das K61 ist mit einem 6,53 Zoll großen FHD+-Display im Seitenverhältnis 19,5:9 ausgestattet. Ein Octa-Core-Prozessor mit bis zu 2,3 GHz trifft auf 4 GB Arbeitsspeicher und 64 oder 128 GB internen Speicher. Dual-Band-WLAN, NFC und USB Typ-C sind ebenso integriert wie die Google-Dienste Lens und Assistant, dieser sogar mit Extra-Taste. Neben der bereits erwähnten 48-MP-Hauptkamera gibt es Objektive mit 8 (Weitwinkel), 5 (Makro) und 2 MP (Tiefensensor). Die Frontkamera schafft es auf 16 MP.

LG K51SLG K51S© LG Electronics

Unterschiede zwischen K51S und K41S

Das LG K51S und das K41S sind mit einem etwas schmaleren, 6,55 Zoll messenden HD+-Display im Seitenverhältnis 20:9 bestückt. Sie verfügen über 3 GB RAM und 64 GB ROM (K51S) bzw. 32 GB ROM (K41S). Bei der Kamera ist das K51S ebenfalls etwas besser aufgestellt (Hauptkamera mit 32 MP, Front mit 13 MP) als das K41S mit seiner 13-MP-Hauptkamera und der 8-MP-Selfiekamera. Beide verfügen wiederum über eine Kombination von 5 MP Weitwinkel und jeweils 2 MP für Makroaufnahmen und Tiefenschärfe. Der Prozessor hingegen ist beim K41S etwas schwächer auf der Brust.

Die 2020er K-Serie von LG wird ab April in Deutschland erhältlich sein. Preise wurden noch nicht genannt.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup