News

LG übernimmt webOS von HP - für Smart-TVs

HP hatte mit dem von Palm übernommenen Mobilbetriebssystem webOS kein Glück. Jetzt liegt die Weiterentwicklung in den Händen von LG.

26.02.2013, 14:16 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Der PC-Hersteller Hewlett-Packard (HP) hat webOS verkauft: Zugeschlagen hat der Elektronikkonzern LG aus Südkorea. Das 2010 von Palm übernommene Mobilbetriebssystem soll bei LG allerdings nicht in Smartphones oder Tablets zum Zug kommen, sondern in Flachbildfernsehern.

WebOS jetzt in den Händen von LG

Wie LG und HP in einer gemeinsamen Mitteilung bekanntgeben, wird LG den Quellcode von webOS mitsamt der Dokumentation, einiger Ingenieure und zugehörigen Websites übernehmen. Außerdem erhält der Konzern Zugriff auf Lizenzen von HP sowie auf ursprünglich von Palm stammende Patente für bestimmte grundlegende Betriebssystemfunktionen und Bereiche der Nutzeroberfläche. Mit dem Zukauf von webOS möchte LG die kommende Generation seiner Technik für Smart-TVs unterstützen: "Es schafft einen neuen Weg für LG, eine intuitive Nutzererfahrung und Internetdienste auf einer Reihe von Unterhaltungsgeräten zu bieten", kommentiert Skott Ahn, President und CTO von LG Electronics. Das offene und transparente System werde in Kombination mit LGs eigener Technik den Weg für künftige Innovationen ebnen. Erste Geräte mit der Software könnten im kommenden Jahr auf den Markt kommen, sagte Ahn der Finanznachrichtenagentur "Bloomberg". Außerdem könnte sich LG vorstellen, das System künftig auch in Hausgeräten einzusetzen, teilt die dpa mit.

Dazu übernimmt LG die Entwicklungszentren in Sunnyvale und San Francisco, womit das webOS-Team zum Zentrum des neuen Labors im Silicon Valley werden soll. LG trage auch die Verantwortung für die Open-Source-Projekte von webOS und Enyo. HP werde hingegen weiterhin Support für bestehende Palm-Nutzer leisten und bleibe Eigentümer der Cloud-Computing-Sparte von Palm. Finanzielle Details über den Deal wurden von den beiden Parteien nicht offengelegt.

HP stellte am Sonntag auf dem derzeit in Barcelona stattfindenden Mobile World Congress (MWC) das Tablet Slate 7 vor. Statt auf webOS, wie die damaligen Tablets, basiert der flache Rechner auf Android.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang