Handys

LG Optimus LTE Tag: Handy passt sich per NFC an

LG hat ein weiteres Smartphone mit LTE-Unterstützung vorgestellt. Das Optimus LTE Tag ist auch bereits fit für NFC und nutzt den Funkstandard, um sich via NFC-Sticker mit bestimmten Einstellungen zu versorgen.

20.02.2012, 14:31 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Nach dem LG Optimus Vu hat der südkoreanische Hersteller im Vorfeld des Mobile World Congress (MWC) ein weiteres Smartphone mit Unterstützung des Mobilfunk-Standards LTE vorgestellt. Ebenfalls fit für Long Term Evolution ist das LG Optimus LTE Tag mit 4,3-Zoll-Bildschirm.

NFC-Tags: Einstellungen komfortabel anpassen

Auch wenn der Name große Ähnlichkeiten zum Modell LG Optimus LTE hervorruft, so legt der Anbieter Wert darauf, dass das neuere Android-Smartphone mehr als nur kosmetische Verbesserungen mitbringt. Was das Optimus LTE nicht zu bieten hat, ist Near Field Communication (NFC). Das holt LG nun mit dem Optimus LTE Tag nach. Die namensgebende Funktion LG Tag+ beruft sich auf NFC, um bestimmte Einstellungen des Smartphones sozusagen im Vorbeigehen automatisch anzupassen: Hierzu lassen sich spezielle NFC-Sticker an gewünschten Orten wie am Schreibtisch, im Büro oder im Auto anbringen, die dafür sorgen, dass beispielsweise der Klingelton lautlos gestellt oder GPS und Bluetooth eingeschaltet werden.

2-Kern-CPU und 16 Gigabyte Speicherplatz

Das Display bietet eine Auflösung von 800x480 Pixeln und basiert auf einem IPS-Panel. Im Innern des weißen Gehäuses verrichtet ein Dual-Core-Prozessor mit 1,2 Gigahertz seinen Dienst, Daten lassen sich auf dem 16 Gigabyte großen internen Speicher ablegen. Inwieweit sich dieser mit einer Speicherkarte aufrüsten lässt, hat LG zur Produktankündigung noch nicht verraten. Bereits erwähnt wurden eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz, eine 1,3-Megapixel-Webcam und das Zusammenspiel mit dem Standard DLNA, um Inhalte zu streamen.

Laut LG soll das Optimus LTE Tag zunächst in Korea und – genau wie das Optimus LTE – mit Android in Version 2.3 auf den Markt kommen. Später wird es mittels Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich aktualisiert, verspricht LG, ohne einen genauen Zeitpunkt zu nennen. Ebenfalls noch unklar ist der Verkaufspreis. Weitere Details dürften zum MWC in Barcelona folgen, der zwischen dem 27. Februar und 1. März stattfindet.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang