News

LG G Flex erscheint exklusiv bei Vodafone

Das LG G Flex zeichnet sich durch eine gebogene Form aus, die sich den Körperkonturen anpasst, beim Telefonieren wie auch beim Transport in der Hosentasche. Vodafone verkauft das LG G Flex in Titansilber, Preise wurden noch nicht genannt.

08.01.2014, 12:02 Uhr
Vodafone© Vodafone GmbH

Mitte Februar wird das LG G Flex erstmals in Deutschland verkauft – exklusiv bei Vodafone. Das Smartphone zeichnet sich durch eine gebogene Form aus, die sich den Körperkonturen anpasst, beim Telefonieren wie auch beim Transport in der Hosentasche. Vodafone verkauft das LG G Flex in Titansilber deutschlandweit in seinen Läden, aber auch online unter www.vodafone.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
. Preise wurden noch nicht genannt. LG Electronics hatte das G Flex im November zunächst nur in Südkorea angeboten.

HD-Auflösung auf gewölbtem Touchscreen

Das P-OLED-Display des LG G Flex ist leicht gewölbt, misst 6 Zoll in der Diagonalen und bietet eine Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten. Der Quad-Core-Prozessor Qualcomm Snapdragon 800 wird mit 2,26 Gigahertz getaktet und durch den Grafik-Prozessor Adreno 330 sowie durch zwei Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt. Der interne Speicher bietet Platz für 32 Gigabyte an Daten. Der Akku mit einer Kapazität von 3.500 mAh ist fest integriert.

Auf Basis von Android 4.2.2 Jelly Bean funkt das 177 Gramm schwere und 161 x 82 x 8 Millimeter große Smartphone nicht nur in GSM-Netzen, sondern unterstützt auch UMTS inklusive HSPA+ und LTE. An weiteren Extras hat LG Electronics Bluetooth 4.0, eine USB-3.0-Schnittstelle, NFC und WLAN a/b/g/n/ac integriert.

Home-Button auf der Rückseite

Die Hauptkamera auf der Rückseite löst mit maximal 13 Megapixel auf, die Zweitkamera für Videochats oberhalb des Displays auf der Frontseite mit bis zu 2,1 Megapixel. Wie beim LG G2 ist der Home-Button, der sogenannte Rear Key, auf der Rückseite des Geräts integriert – genau dort, von der Zeigefinger bei einer normalen Handhabung zu finden ist.

"Die Technologie der geschwungenen Displays stammt aus der innovativen TV-Entwicklung von LG und findet erstmals seinen Weg in ein handliches Highend-Smartphone", so Vodafone-Manager Tarik Akad. "Wir sind froh, die Nachfrage nun als eines der ersten Länder in Europa erfüllen zu können", so Oliver Kinne von LG Electronics.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang