Handys

LG C300 Town - Jugend-Handy in Trend-Farben

LG schickt mit dem C300 Town ein neues Jugend-Handy in schrillen Farb-Kombinationen auf den Markt. Allerdings werden entscheidende Bedürfnisse der Jugend schlicht missachtet.

17.09.2010, 10:29 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

LG Electronics bringt ein neues Einsteiger-Smartphone nach Deutschland, das speziell eine junge Zielgruppe ansprechen soll. In trendigen Farben liefert das Modell namens C300 Town über spezielle Widgets direkten Zugriff auf soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, Xing und StudiVZ. Das klingt gut. Allerdings macht LG den Fehler, das Handy zwar mit einer Quadband-GSM-Antenne, aber ohne UMTS-, HSDPA- und WLAN-Unterstützung auszuliefern.

An den Bedürfnissen vorbeientwickelt

Das ist insbesondere vor dem Hintergrund entscheidend, dass insbesondere Jugendliche ihr Handy immer mehr dafür nutzen, das mobile Internet zu erkunden, dabei aber nicht auf schnelle Datenverbindungen verzichten möchten. Immerhin macht das C300 Verbindungen über EDGE möglich. Allerdings nur, wenn das Mobilfunknetz entsprechend ausgerüstet wurde. Ansonsten steht nur GPRS zur Verfügung und spätestens dann macht der mobile Internet-Ausflug keinen Spaß mehr.

Auffälligste Merkmale des kleinen Telefons sind der 2,4 Zoll-TFT-Bildschirm (262.000 Farben, 240x320 Pixel) und die vollständige QWERTZ-Tastatur, die das Schreiben von längeren Texten per E-Mail, SMS oder in sozialen Netzwerken erleichtern soll. Etwas enttäuschend: der interne Speicher fasst nur 20 Megabyte und der microSD-Slot lässt sich gerade einmal mit einer Speicherkarte bestücken, die maximal 2 Gigabyte Kapazität aufweisen darf. Das ist im Zeitalter großer Musiksammlungen und immer hochauflösenderen Fotos zu wenig. Im Lieferumfang ist keine microSD-Karte enthalten.

Apropos Fotos: Mit an Bord ist auch eine Digitalkamera, die maximal mit 2 Megapixeln auflöst, einen zweifachen Digitalzoom liefert, aber ohne Autofokus und Kameralicht ausgestattet ist. Alles andere als ein Highlight ist zudem der Video-Modus. Kurzfilmchen werden mit einer maximalen Auflösung von 176x144 Pixeln aufgenommen. An weiteren Extras liefert das C300 den Windows Live Messenger, E-Mail-Client, MP3-Player, Radio und Stereo-Bluetooth-Schnittstelle.

Ab sofort erhältlich

Wer sich trotz der genannten Schwächen für das 93 Gramm leichte und 116x62x12 Millimeter kleine LG C300 entscheidet, darf sich über bis zu 16 Tage Bereitschaftszeit und rund 3,5 Stunden Sprechzeit freuen. Kostenpunkt: 119 Euro. Erhältlich ist das Einsteiger-Telefon in den Farben Weiß-Orange, Weiß-Pink, Schwarz-Rot und Schwarz-Gelb.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang