Software aktualisieren

Lenovo warnt vor Sicherheitslücken in eigener Software Solution Center

Die Software Lenovo Solution Center ist auf Lenovo-Computern vorinstalliert. Lenovo warnt nun vor Sicherheitslücken in der Software. Nutzer sollten das Lenovo Solution Center umgehend aktualisieren.

Jörg Schamberg, 27.06.2016, 11:30 Uhr (Quelle: DPA)
Lenovo© Lenovo

Berlin - Nutzer von Lenovo-Computern sollten die vorinstallierte Software Lenovo Solution Center schnell auf den neuesten Stand bringen. Das Unternehmen warnt vor Sicherheitslücken in der eigenen Software, die Systeminformationen und Netzwerkverbindungen anzeigt. Schlimmstenfalls können über zwei als dringliche eingestufte Sicherheitslücken Angreifer schädliche Software auf Lenovo-Rechner schleusen. In der aktuellsten Version mit der Nummer 3.3.003 sind sie laut Lenovo behoben.

Schon mehrfach Sicherheitsmängel in Lenovo-Software

Bei der aktuellen Warnung handelt es sich nicht um den ersten Fall von Sicherheitslücken in vorinstallierter Lenovo-Software. Anfang Mai wurden Mängel in der Assistenzsoftware ThinkVantage System Update bekannt. Im August 2015 erwies sich ein Programm namens Lenovo Service Engine als Sicherheitsrisiko. Anfang 2015 stand der Hersteller in der Kritik, weil er eine unsichere Adware namens Superfish vorinstalliert hatte, die Nutzer nicht nur mit Werbung belästigte, sondern auch Hackern ein Einfallstor bot.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang