News

Lenovo-PC mit Alleskönner-Fernbedienung

Lenovo hat ein paar Hardware-Neuigkeiten zu berichten: zum Beispiel einen All-in-One-PC mit einer Fernbedienung, die gleichzeitig als VoIP-Telefon und Wii-ähnlicher Controller genutzt werden kann.

07.01.2009, 10:44 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Zur Consumer Electronics Show (CES) darf sich die Hardware-Kundschaft wieder auf viele Produkt-Neuheiten freuen. Lenovo hat schon jetzt seine neuesten Entwicklungen vorgestellt. Darunter befinden sich neue Notebooks, ein Netbook mit Gesichtserkennung und ein All-in-One-PC mit einer Fernbedienung der besonderen Art.
Wie bei der Wii: IdeaCentre A600
Die Fernbedienung steuert nicht nur den Rechner, sondern lässt sich auch für andere Aufgaben zweckentfremden: zum Beispiel als Telefon für VoIP-Gespräche oder als Universalfernbedienung für den Fernseher oder den DVD-Player. Besonders praktisch ist auch der Einsatz als "Fuchtelmaus". Hier kann der Nutzer wie mit der Wiimote bei der Nintendo Spielkonsole den Cursor durch Bewegung in der Luft steuern und auch Computerspiele spielen.
Das 4-in-1-Gerät ist optional erhältlich, der zugehörige Rechner nennt sich IdeaCentre A600 und ist der erste All-in-One von Lenovo. Zur Bestückung gehören ein Intel Core 2 Duo Prozessor, eine ATI Grafikkarte, bis zu vier Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und maximal ein Terabyte Speicherplatz. Dies alles verbirgt sich hinter dem 21,5 Zoll großen TFT-Monitor mit einer Full High Definition-Auflösung von 1.920x1.080 Bildpunkten. Filmfans sollen mit dem 16:9-Format und den Lautsprechern mit Subwoofer beglückt werden, auf Wunsch ist auch ein Blu-ray-Laufwerk dabei. Darüber hinaus bietet der Computer einen TV-Tuner, WLAN, einen Kartenleser sowie FireWire. Das Gerät soll ab April zu Preisen ab 999 US-Dollar (etwa 736 Euro) auf den Markt kommen. Wann auch die deutsche Kundschaft in den Genuss kommt, ist noch nicht bekannt.
Update vom 9. September: Deutschlandstart
Wie Lenovo jetzt mitteilte, kommt der IdeaCentre A600 ab Anfang Oktober nach Deutschland. Der Startpreis liegt bei 699 Euro.
Notebook-News
Eine Gemeinsamkeit aller neuen Rechner ist das Log-In per Gesichtserkennung. Auch beim IdeaPad S10 Netbook mit 10,2-Zoll-Display für 349 Dollar (257 Euro), das im März mit einer Multitouch-Steuerung neu aufgelegt wird, ist dies möglich. Die nächste Neuerung nennt sich "LenovoSocial" und soll dem Netbook-Besitzer bei der Teilname an sozialen Netzwerken helfen.
Größer fallen die Modelle der Y-Serie – das Y650, Y550 und das Y450 – aus, wobei der Hersteller insbesondere das erste hervorhebt. Dieses liefert einen 16-Zoll-Bildschirm und soll leicht und kompakt sein. Die Lautsprecher stammen von JBL, die Preise beginnen bei 1.199 Dollar (883 Euro). Auch hier liegen noch keine Preise und Termine für den deutschen Markt vor.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang