News

Lauscher auf bei GN Netcom

Von GN Netcom kommen die ersten schnurlosen Profi-Headsets auf die CeBIT, die einen nahtlosen Wechsel zwischen traditioneller und VoIP-Telefonie ermöglichen.

15.03.2006, 08:03 Uhr
CeBIT© CeBIT

Die Rosenheimer GN Netcom GmbH bringt einige neue Headsets mit auf die CeBIT 2006. Das Besondere: die Profi-Geräte lassen erstmals einen nahtlosen Wechsel zwischen traditioneller und VoIP-Telefonie zu. Mit der GN 9300-Serie präsentiert das Unternehmen die ersten schnurlosen Headsets auf DECT-Basis. Das GN 4800 bringt zudem seinen eigenen Verstärker mit.
Für Teil-Umsteiger
Die Serie umfasst unter anderem das GN 9350: es sieht mit seinem schwarz-silbernen Äußeren nicht nur schick aus, sondern ist mit 26 Gramm auch recht leicht. Das DECT-Headset eignet sich besonders für Anwender, die noch nicht vollständig auf VoIP umgestiegen sind. Denn seine große Stärke besteht darin, dass das GN 9350 bei einem eingehenden Anruf automatisch zwischen Telefon und PC umschaltet. Es bietet einen umfassenden Breitbandfrequenzklang mit 6,8 Kilohertz Breitbandklang im IP-Modus. Zudem unterstützt es DSP (digitale Signalprozessoren), womit störende Hintergrundgeräusche gefiltert, eingehende Sprachsignale verstärkt und die Lautstärke des Telefonats geregelt werden.
Das GN 9330 kommt direkt in zwei Versionen raus. Während sich das GN 9330 nur für die klassische Telefonie eignet, ist GN 9330 USB für PC-basierte IP-Telefonie gedacht. Beide werden per Plug & Play angeschlossen und verfügen über ein Geräusch unterdrückendes Mikrofon und digitale Verschlüsselungstechnik. Alle Modelle sollen im zweiten Quartal 2006 auf den Markt kommen. Das GN 9350 soll dann für 369 Euro erhältlich sein, die beiden GN 9330 Versionen kosten 269 Euro, jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer.
Verstärker für besseren Klang
Anders als die GN 9300-Serie, ist das GN 4800 schnurgebunden. Zudem bringt das Headset seinen eigenen Verstärker mit. Die Kombination wird über Plug & Play an die Schnittstelle des Telefons und über den USB-Port am Computer verbunden. Wenn ein Gespräch eingeht, schaltet das GN 4800 automatisch von einer gerade aktiven PC-Audio-Anwendung in den Telefonmodus und andersrum, falls gerade vom Festnetztelefon aus telefoniert wird. Das GN 4800 gibt es einmal als HiFi Stereo-Variante sowie einer Breitband-Stereo Ausführung. Zudem sorgt das Headset auch für Gehörschutz: plötzlich auftretende Geräuschspitzen, wie etwa von einem Faxgerät, werden herausgefiltert. Das GN 4800 ist ab sofort erhältlich, mit Breitband-Stereo kostet es 179 Euro, mit HiFi-Stereo sind es 229 Euro, zuzüglich Mehrwertsteuer.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang