News

Lancom präsentiert neuen UMTS-WLAN-Router

Mit dem neuen Lancom 3850 UMTS/WLAN-Router präsentiert das Unternehmen erneut eine professionelle Lösung für mobile Datenzugänge. Ein integrierter Prozessor sorgt für eine sichere Kommunikation über VPN.

27.11.2007, 15:43 Uhr
Paar mit Laptop© Syda Productions / Fotolia.com

Mit dem Lancom 3850 UMTS-WLAN-Router präsentiert Lancom Systems kurz vor Weihnachten den Nachfolger des Lancom 3550 Wireless UMTS-Routers. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger unterstützt das neue Gerät alle derzeit erhältlichen UMTS-Modems, die via Cardbus, ExpressCard (mit Adapter) oder USB angeschlossen werden können.
Backup-Verbindung
Durch die All-in-One-Lösung von UMTS, WLAN, DSL ist der Router sehr flexibel einsetzbar. Ideale Möglichkeiten wären beispielsweise die Nutzung in übergangsweisen Konferenzräumen an Tagungsorten oder in mobilen Büros auf Baustellen. Auf einen Stromanschluss kann Dank integrierter Power-over-Ethernet-Unterstützung (PoE) verzichtet werden. Zudem eignet sich das Gerät als Backup-Lösung, falls die DSL-Verbindung einmal nicht zur Verfügung steht. Der Nutzer kann dann via UMTS auf das Internet und damit auf seine Onlinedaten zugreifen.
Integrierter Prozessor mit „Krypto-Beschleuniger“
Die eingebaute Firewall bietet mit Features wie einem dynamischen Paketfilter, automatischer Erkennung von Datenangriffen sowie einem Serverangriffsschutz über ein ganzes Bündel an Sicherheitsfunktionen. Zudem verfügt das Gerät über eine hardwarebeschleunigte Verschlüsselung für eine sichere Kommunikation über ein Virtual-Private-Network (VPN).
Breite Unterstützung
Der Lancom 3850 UMTS ist ab sofort im Handel erhältlich und kostet rund 650 Euro. Ein UMTS-Modem ist nicht im Preis enthalten. Unterstützt werden unter anderem UMTS-Karten von T-Mobile und Vodafone.

(Michael Friedrichs)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang