News

Kunden bevorzugen kurze Vertragslaufzeiten

Einer aktuellen Studie zufolge wünscht sich jeder zweite Bundesbürger bei Handy-, Festnetz- und DSL-Verträgen eine kurze oder gar keine Mindestvertragslaufzeit.

23.10.2007, 11:31 Uhr
Internet© Anterovium / Fotolia.com

Rund jeder zweite Deutsche wünscht sich kurze oder gar keine Mindestvertragslaufzeiten, wenn er einen Mobilfunk- oder Festnetzvertrag abschließt oder einen Internetanschluss bucht. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage, die das Ipsos-Institut im Auftrag des DSL-Providers Alice durchgeführt hat.
Viele Kunden mit Langzeitvertrag
So gaben 55 Prozent der Befragten an, bei Mobilfunkverträgen eine kurze oder keine Vertragslaufzeit zu bevorzugen. Bei Festnetz- und Internetanschlüssen wünschten sich knapp 50 Prozent eine kürzere Bindung an den Anbieter. Tatsächlich hat jedoch fast jeder Zweite einen Langzeitvertrag. So gaben knapp 44 Prozent der Befragten an, einen Mobilfunkvertrag mit einer Laufzeit von mehr als einem Jahr abgeschlossen zu haben.
Ähnlich sieht es bei Festnetz- und Internetanschlüssen mit rund 40 Prozent aus. Allerdings ist der Mehrheit der Befragten offenbar bewusst, dass es auch anders geht: So wussten knapp 59 Prozent der Personen, dass es Provider gibt, die Verträge ohne oder mit einer kurzen Laufzeit anbieten.
Für die Studie hat das Ipsos-Institut im August dieses Jahres 1000 Personen ab 14 Jahren befragt.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang